LIMA versetzen

Was es sonst so gibt

Moderator: gcniva

Re: LIMA versetzen

Beitragvon KarstenWL » 3. Mai 2013, 15:09

Rostgestell hat geschrieben:.... Ich würde jetzt unbedarft einfach zwei gleiche Druckschläuche kaufen wenn ich keine Zusatzinformationen bekomme.
Gibts denn Bilder vom fertig verbauten Bausatz mit erkennbaren Schläuchen?...

So stehts auf Seite 11 und es gab keine Widerworte.
Tschau

Karsten

Bild
21214 MPI Euro5 ABS Bj. 2012, VW Scirocco Typ 13 2.0 TDI 2010, BMW K1100RS 1993, Honda CX500 (Güllepumpe) 1980
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 1246
Registriert: 21. November 2012, 00:45
Wohnort: 21629 Neu Wulmstorf

Re: LIMA versetzen

Beitragvon csc » 3. Mai 2013, 15:26

Ein druckfester Rücklaufschlauch 1SN oder 2SN mit Metallgeflecht ist viel zu steif und unnötig hier. Der Original-Rücklaufschlauch hat nur eine Gewebeeinlage. Nimm den mit zu deinem Hydraulikexperten und lass dir ein Stück identischen Schlauch DN16 , Länge 110 cm zuschneiden, das passt.
Ich hab noch ein Stück 2SN DN16 hier, den kriegt man nie im Leben an das Plastik Vorratsgefäß, ohne den Anschluss abzubrechen.

Den Schlauch mit Gewebeeinlage machst du im Wasserkocher heiß, dann kannst du ihn recht einfach über den Anschlußstutzen am Vorratsgefäß schieben.
Zum Thema Hydraulikexperten: Ich war in Düsseldorf bei Pirtek, da hat man mir für sehr kleines Geld (Summer per PN) die beiden Original Ringanschlüsse auf den mitgebrachten DN10 Schlauch aufgepresst und mir das Stück DN16 mitgegeben.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1427
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Marcel1505 » 3. Mai 2013, 19:32

Juhu hab heut auch ein Paket bekommen. Danke dafür an den Hersteller und den Versender üiiii

Leider hängt bei mir auch die Zündspule im Weg. Nun muss ich also alle 3 Stecker verlängern um sie etwas wegzuverlegen.
MfG der Marcel


Lada Niva '01 1,7SPI nen bissl´höher, nen paar andere Räder, ein perfekt überholtes Getriebe und das supermegageile kurze VTG vom Olaf Vogel. Eine Winde an der Front, ein stabiler Unterbodenschutz unten drunter und durch Rolf´s Hilfe eine nach oben gesetzte LiMa. Leider verkauft :(

Land Rover Defender 90 TD5 mit großen LLK, geänderter Auspuffanlage und SKN Mapping. 2 ARB Achssperren. FOX Racing Shocks, ORE Achslenker, überall Polybuchsen. Verstärkte Homokineten, Steckachsen mit Abrisskante und Mitnehmer von KAM. Verstärkte Lenk- und Spurstange. Elbe Doppelgelenkkardanwelle. 2 Optima Gelbatterien. Extec Stoßstange mit 6T Winde. Extec Unterfahrschutz. 2 Diffschutzplatten. 60 Liter Extec Zusatztank.
Benutzeravatar
Marcel1505
 
Beiträge: 595
Registriert: 21. Februar 2013, 09:54
Wohnort: Barchfeld

Re: LIMA versetzen

Beitragvon laniva » 3. Mai 2013, 21:31

Ein großes, großes DANKESCHÖN an alle Beteiligten. Lieferung ist heute angekommen. DANKE DANKE DANKE

üiiii üiiii

Einen Gruß in die Nacht und ins Wochenende.

Jens
Niva 1,7i ; BJ:2003
Benutzeravatar
laniva
 
Beiträge: 63
Registriert: 11. September 2009, 11:18
Wohnort: Nähe Spreewald

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Marcel1505 » 4. Mai 2013, 16:20

Ich habe unten links keine Möglichkeit es zu verschrauben, aber was 3 Schrauben halten, halten doch auch 2 wah?
MfG der Marcel


Lada Niva '01 1,7SPI nen bissl´höher, nen paar andere Räder, ein perfekt überholtes Getriebe und das supermegageile kurze VTG vom Olaf Vogel. Eine Winde an der Front, ein stabiler Unterbodenschutz unten drunter und durch Rolf´s Hilfe eine nach oben gesetzte LiMa. Leider verkauft :(

Land Rover Defender 90 TD5 mit großen LLK, geänderter Auspuffanlage und SKN Mapping. 2 ARB Achssperren. FOX Racing Shocks, ORE Achslenker, überall Polybuchsen. Verstärkte Homokineten, Steckachsen mit Abrisskante und Mitnehmer von KAM. Verstärkte Lenk- und Spurstange. Elbe Doppelgelenkkardanwelle. 2 Optima Gelbatterien. Extec Stoßstange mit 6T Winde. Extec Unterfahrschutz. 2 Diffschutzplatten. 60 Liter Extec Zusatztank.
Benutzeravatar
Marcel1505
 
Beiträge: 595
Registriert: 21. Februar 2013, 09:54
Wohnort: Barchfeld

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Klausi » 4. Mai 2013, 18:17

Das Päckchen ist da, üiiii nochmals besten Dank an Rolf und Uli.!!
Wenn ich die restlichen „Zutaten“ noch zusammen bekomme, wird nächstes WE umgebaut. Und in diesem Zuge wird dann der starre Lüfter ala Horst gleich mit eingebaut.
Gruß
Klaus
Niva M Euro5 in Jasper
EZ: 03 / 2011
Klausi
 
Beiträge: 15
Registriert: 6. April 2011, 20:28
Wohnort: bei Schwäbisch Gmünd

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Marcel1505 » 4. Mai 2013, 20:00

So Nivaraner, guckt selbst

Bild

Bild

Bild

Hat alles ganz gut geklappt. Habe den Kabelbaum aufgedröselt und so nicht verlängern müssen. Den Aktivkohlefilter (?!is er das), habe ich etwas im Halter verbiegen müsse, damit er nicht am Spannriegel schleift.

Der Motor läuft, die LiMa lädt- ich hab Rolf ganz doll lieb.

ROLF das haste super fein gemacht, wenn ich irgendwann mal persönlich deine Bekanntschaft machen darf, werd ich mich mit einer Bratwurst ö.Ä. revanchieren.

Ich wünsche allen noch ein schönes We.
MfG der Marcel


Lada Niva '01 1,7SPI nen bissl´höher, nen paar andere Räder, ein perfekt überholtes Getriebe und das supermegageile kurze VTG vom Olaf Vogel. Eine Winde an der Front, ein stabiler Unterbodenschutz unten drunter und durch Rolf´s Hilfe eine nach oben gesetzte LiMa. Leider verkauft :(

Land Rover Defender 90 TD5 mit großen LLK, geänderter Auspuffanlage und SKN Mapping. 2 ARB Achssperren. FOX Racing Shocks, ORE Achslenker, überall Polybuchsen. Verstärkte Homokineten, Steckachsen mit Abrisskante und Mitnehmer von KAM. Verstärkte Lenk- und Spurstange. Elbe Doppelgelenkkardanwelle. 2 Optima Gelbatterien. Extec Stoßstange mit 6T Winde. Extec Unterfahrschutz. 2 Diffschutzplatten. 60 Liter Extec Zusatztank.
Benutzeravatar
Marcel1505
 
Beiträge: 595
Registriert: 21. Februar 2013, 09:54
Wohnort: Barchfeld

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Niva_4x4 » 5. Mai 2013, 10:32

Matze84 hat geschrieben:Hey Marcel,

schauh mal auf seite 11, da steht es mit Foto! Nur für die Lima sollte der 1237 sein!

Gruss Matthias


Hallo Zusammen,

auch meine Halterung kam am Freitag Abend, als ich gerade dabei war mir neue Schläuche für den Kühlkreislauf einzubauen. Also kurzerhand die Halterung gleich mit angebracht. Den gestrigen Samstag habe ich dann genutzt um meine LiMa an ihren neuen Wirkungsort zu montieren, was auch nach einigen Modifikationen klappte. Erst war der Filter im Wege, dann die Kabel zu kurz und zum Schluss fehlt nun nur noch der Keilriememen. Die durch euch genannte Länge passt bei mir aber nicht, da benötige ich einen etwas kürzeren. Länge gemessen lag bei 1209 oder 1211. Mein Mechaniker bringt mir den Morgen mit uuuu

Mein Dank möchte ich noch an Rolf und Uli richten. Dank den beiden bekam ich doch noch recht kurzfristig, geradezu spontan eine Halterung
üiiii üiiii üiiii

Zum Abschluss noch ein paar Bilder, damit ihr seht wie es jetzt ausschaut --> noch OHNE Riemen

Bild

Bild

Bild


Gruß
Dirk
Lada Niva 1,7i (21214) Euro 4 Baujahr 2006, in weiß
Laufleistung: 150000 km (Stand 08.04.2012)
Ausstattung: Voltyre Bereifung, kleiner Dachgepäckträger mit Reserverad Aufnahme (schwarz glänzend gepulvert), AHK, Sitzheitzung vorne Fahrer+Beifahrer,
LPG Gasanlage mit LandiRenzow Omegas Rails und Steuergerät, aber Necam Verdampfer

Alltagsfahrzeug und Spaßmobil getreu dem Motto: Der Weg ist das Ziel
Simson SR50 Baujahr 1988 ( Garagenfahrzeug zweite Hand ) steht leider fast nur in der Garage...
Niva_4x4
 
Beiträge: 52
Registriert: 14. März 2013, 14:46
Wohnort: Insel Rügen

Re: LIMA versetzen

Beitragvon a.brichta » 6. Mai 2013, 18:58

Ein ganz großes DANKESCHÖN!!! üiiii
2009er weiße SchokoLada wurde 2011 zu SchokoLada... der mit dem Koffer!!!!!
Benutzeravatar
a.brichta
 
Beiträge: 32
Registriert: 10. September 2009, 01:24
Wohnort: Titisee- Neustadt

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Niva_4x4 » 6. Mai 2013, 21:24

t-34 hat geschrieben:so,noch ein tipp von mir.nachdem ich nun einige fotos von euch gesehen habe
gebe ich einen gut gemeinten rat.das kabel vom kurbelwellensensor habe ich unter
der der lima.dort mache ich es mit einem kabelbinder an der halterung fest.das hat
den vorteil das wenn der keilrimen einmal reissen sollte das kabel aus der schusslinie
ist.
gruss rolf


Hallo Rolf,

dies heisst, Du kommst dann mit dem Kabel um den Motor rum und hast es nicht wie üblich von Kühlerseite her montiert?
Ich hab es jetzt erst mal mit festerem Plastikschlauch eingepackt, aber wenn ich es besser anders verlegen kann, ziehe ich das vor. Werde ich mir Morgen Abend nochmals anschauen, da soll der Keilriemen dann da sein...

Grüße von Deutschlands größter Insel
Dirk
Lada Niva 1,7i (21214) Euro 4 Baujahr 2006, in weiß
Laufleistung: 150000 km (Stand 08.04.2012)
Ausstattung: Voltyre Bereifung, kleiner Dachgepäckträger mit Reserverad Aufnahme (schwarz glänzend gepulvert), AHK, Sitzheitzung vorne Fahrer+Beifahrer,
LPG Gasanlage mit LandiRenzow Omegas Rails und Steuergerät, aber Necam Verdampfer

Alltagsfahrzeug und Spaßmobil getreu dem Motto: Der Weg ist das Ziel
Simson SR50 Baujahr 1988 ( Garagenfahrzeug zweite Hand ) steht leider fast nur in der Garage...
Niva_4x4
 
Beiträge: 52
Registriert: 14. März 2013, 14:46
Wohnort: Insel Rügen

Re: LIMA versetzen

Beitragvon fehni » 11. Mai 2013, 19:01

Also falls noch jemand aktuell so einen Umbausatz sucht:

Ich biete meinen aus gegebenen Anlass zum Verkauf an.

>> Klick mich <<
Ford Focus
Benutzeravatar
fehni
 
Beiträge: 1039
Registriert: 2. Januar 2011, 22:20
Wohnort: Franken

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Schievel » 27. Mai 2013, 09:30

Mal ganz doof gefragt:

Ich moecht jetzt gern mit dem ausgebauten Schlauch zum Herrn Hydraulik. Wenn ich die beiden Schlauche ausbaue, das Oel ablasse und den Keilriemen der Servopumpe abmache, kann ich dann fahren, oder geht dadurch irgendwas in der Lenkung kaputt?

Das die Lenkung schwerer geht ist mir klar. :)

/ wenn ich mir die Bilder so anschaue muesste ich doch 2 Distanzhuelsen und 3 Schrauben in dem Paeckerl haben, oder?
Bei mir sind nur die Huelsen drin, von Schrauben keine Spur.

http://img.tapatalk.com/d/13/05/27/uvu9ysa7.jpg
Niva L 1600 Bj 1993, Schadstoffarm E2/ Euro 1 (G-Kat)
Schievel
 
Beiträge: 107
Registriert: 24. Juni 2012, 08:37
Wohnort: 34590 Wabern

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Rostgestell » 27. Mai 2013, 10:31

Hallo,

sofern das Lenken kraftmässig geht, kannst Du so fahren. Darf wie immer in D nur nix passieren, sonst bist Du fahrlässigerweise Schuld.
Aber das muss ja nicht relevant sein, zb im Wald oder auf der Alm...

Grüße
Gernot
Das Gesetz macht alle gleich, doch Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden.
Niva M 2012 LPG BRC
R100GS PD
Rostgestell
 
Beiträge: 455
Registriert: 6. Mai 2012, 21:07

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Schievel » 27. Mai 2013, 10:37

Danke, aber jetzt muss ich das eh erstmal das mit den Schrauben klaeren und besorg in der Zeit die Keilriemen.
Niva L 1600 Bj 1993, Schadstoffarm E2/ Euro 1 (G-Kat)
Schievel
 
Beiträge: 107
Registriert: 24. Juni 2012, 08:37
Wohnort: 34590 Wabern

AW: LIMA versetzen

Beitragvon Schievel » 29. Mai 2013, 07:13

Kein Problem, die drei Schrauben kann ich mir auch selber besorgen. Kannst du mir aber bitte sagen was fuer Schrauben ich brauche?
Niva L 1600 Bj 1993, Schadstoffarm E2/ Euro 1 (G-Kat)
Schievel
 
Beiträge: 107
Registriert: 24. Juni 2012, 08:37
Wohnort: 34590 Wabern

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste