Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn grade.

Extraforum für Eure Fahrzeuge anderer Hersteller

Moderator: gcniva

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 18. März 2017, 20:43

Nach dem ich heute fast 2 Std. damit verbracht habe durchsichtigen Kraftstoffschlauch zu kriegen (letzten Endes wurde es 10mm Luftschlauch),habe ich mich schlauch für schlauch nach hinten gearbeitet. Ich konnte den Fehler eindämmen, er liegt irgendwo zwischen Umschaltventil und dem hinteren Tank. Also den 1. Tank aktiviert. Dieser ist normalerweise nicht in Benutzung weil, zum ersten die Tankanzeige spinnt, zum 2 die Saugleitung nicht mehr richtig am Steigrohr fest wird ( ist schon so eine neumodische Reindrücke-klick-verbindung) und 3. das Steigrohrgehäuse irgendwo undicht ist, ist der Tank voll läufts oben raus .,. . Egal, die blöde Klickverbindung abgeschnitten, 8mm Kupferleitung in die Plasteleitung gedrückt, Kraftstoffschlauch drüber, Schellen drum.... Repariert!
Tankanzeigen und Undichtigkeitsproblem erstmal außen vor, zum Probieren reichts ja erstmal _.., . Sprit drauf, die elektrische Pumpe wieder auf Dauerplus geklemmt..... Nun erstmal eine rauchen und gucken ob irgendwo im Schlauch noch Luftblasen aufsteigen. Nach ca 2-3 minuten war nirgends mehr ne Luftblase zu sehen.... alles chic :!:
Alle durchsichtigen (Luft)leitungen wieder durch normalen Spritschlauch ersetzt, nochmal mit der elektrischen Pumpe 10min entlüften laßen ( man sieht ja nun wieder nichts mehr).
Probefahrt : Nach relativ kurzer Zeit angesprungen (ca 30sek) Auspuff bläut etwas, eine Düse scheint nicht mitzumachen. Trotzdem erstmal los, gucken was passiert:
Spührbare Mehrleistung, Ansauggeräusch schön dumpf und kräftig. Ich kann mich nicht erinnern das er zu meiner Zeit überhaupt schon mal so gut lief... Wer weiß, kann auch täuschen....
Das gefühlte ´´zuschalten´´ der beiden Zylinder ist weg, manchmal ruckelt er noch etwas beim Gas wegnehmen in höheren Drehzahlen, gegen vorher aber um Welten besser :idea:

Erstmal kurz nach Hause.... Danach wieder losgefahren, nach ca 1km wurde der Pickup langsamer, ich dachte erst es lag am starken Gegenwind. Von wegen, Motor aus, wollte auch nicht mehr anspringen :evil: . Natürlich aus lauter Übermut kein Werkzeug mit, nicht mal nen Schraubenzieher :? . Also muß es mit dem Schlüßelbund gehen .,. . Den Schlauch zwischen Filterelemt und Einspritzpumpe ab, Pumpe wieder auf Plus gelegt, Pumpe nuckelt vor sich hin: es kommt kein Diesel!. Wat nu, eventuell zu wennig Sprit aufgekippt :?: . Auf den 2., Luftziehetank umgeschaltet..... Kein Diesel! Den Schlauch zwischen Elektrischer und mechanischer Pumpe ab (man beachte, mit nem alten VW Schlüßel und ohne Platz im Wind .,. ). Motor mit dem Anlasser drehen lassen : Diesel ergießt sich wie eine Fountaine über die rechte Zylinderbank .,. . Jut, dann wird wohl die China-billig-elektopumpe im Ar..h sein. Um wenigstens bis zur Garage zu kommen alles wieder so wie es war zusammengebaut, was sollte ich auch weiter machen :lol: . Elektrische Pumpe wieder auf Plus gelegt, siehe da sie pumpt wieder :shock: .
Morgen fliegt die elektrische Pumpe raus und ich versuch es nur mit der mechanischen. Eigentlich sollte die e. Pumpe morgens während des Vorglühens schonmal ein bischen vorpumpen und das entlüften z.B. nach Spritfilter wechsel erleichtern :idea: Blöd das die mechanischen Hebepumpen keine Handpumpfunktion wie beim Lada haben :evil: .
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 20. März 2017, 20:51

[i]Gleich zu Anfang: Tausend Dank an Christian .v. [/i].
Ohne seinen Link ins us Ford Forum hätte ich jetzt für knapp nen Tausender ne Einspritzpumpe gekauft und mich am Ende noch geärgert das das eigentliche Problem immernoch besteht o--. .

Der unrunde Motorlauf, der blaue Qualm die ´´Fehlzündungen´´ und das schlechte Kaltstartverhalten sind auf Luft im Kraftstoffsystem zurückzuführen :!: :idea: .

Ich konnte einen Übeltäter ausmachen, das Umschaltventil der beiden Tanks. Dieses ist jetzt erstmal totgelegt, 2 Tanks sind in unseren Breitengraden eh fürn Ar..h . Wenn am Pickup mal garnichtsmehr zu tuen ist bestell ich mal nen frisches .,. . Es tritt zwar irgendwo immernoch Luft ein, ich habe die Stahlleitung zwischen (ehmals) Umschaltventil und Hebepumpe im Verdacht. Ist kein großes Ding, ich biege mir morgen eine neue, aber, der Pickup zieht wie sau! Ich glaube sogar das er das Luftproblem schon hatte bevor ich ihn gekauft habe! Ein leichtes zuckel ist im Standgas ist noch zu vernehmen, das wird sich aber mit dem Wechseln der restlichen Leitungen und Schläuche erledigen, so denke ich omm .

Ich wußte nicht das ein V8 Diesel so kultiviert laufen kann :shock: .
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. März 2017, 21:17

...gern geschehen!
Niviageppi hat geschrieben:Ich wußte nicht das ein V8 Diesel so kultiviert laufen kann

...kaum macht man alles richtig, schon funktionierts...irre k..
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12393
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 21. März 2017, 20:22

Heute versucht die Spritleitung aus 10mm Stahlrohr zu biegen..... Ick bin kläglich gescheitert ioi. . Ohne Biegezange kriegt man die Radien nicht hin. Die alte Leitung mußte ich mit etwas Nachdruck entfernen, die Leute die irgendwann einmal die Bremsleitungen erneuerten, haben diese 3 mal um die Spritleitung gewickelt pl.. .

Morgen hol ick Kupferleitung, ne Stahl-Spritleitung biege Ich nicht nochmal!
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 22. März 2017, 20:24

Kupferleitung ist drinne, war aber doch ne ganz schöne Fummelei ö., . Luftblasen kommen erstmal keine.... Mal sehen omm
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. März 2017, 05:10

Niviageppi hat geschrieben:Kupferleitung ist drinne, war aber doch ne ganz schöne Fummelei ö., . Luftblasen kommen erstmal keine.... Mal sehen omm

...ich komme mal probefahren :mrgreen:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12393
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 23. März 2017, 18:12

Mach mal Christian, er zieht schonwieder Blasen ioi. . Langsam werd ich verrückt .,.m.

Ich wechsel jetzt noch die Hebepumpe, dann bleibt nur noch das Steigrohr im Tank über.
Ich hab schon überlegt ob es nicht an den Schlauchschellen liegen kann.....

Es kann doch eigentlich nicht so schwer sein..... ioi.
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon unununium » 24. März 2017, 07:33

Servus,

Blasen sind natürlich immer mies… als jemand, der schon reichlich mit Rapsöl durch die Gegend gefahren ist, kenne ich das Problem. pl,,

Aber ich gestehe, dass ich diesen Autowagen schon sehr faszinierend finde! Großartiges Gerät! Und bloß so lassen. Wenn du den lackierst, dann verliert er doch sein Gesicht! Er hat eine Geschichte zu erzählen, und die soll er erzählen.

Aber mal eine ganz, ganz blöde Frage: Was kostet so was an Steuern? Läuft der als LKW? Ansonsten musst du doch irre werden. :shock:

Viele Grüße
Frank
- Lada Niva Bj. 2017 Bild(LPG)
- Volvo 940 D24TIC Bj. 1991 Bild
unununium
 
Beiträge: 152
Registriert: 16. November 2016, 06:38
Wohnort: Ladbergen

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 24. März 2017, 22:08

Ja, Luftblasen sind mies......sehr sogar!

Ich habe heute die Hebepumpe gewechselt und was soll ich sagen: Immernoch Luftblasen :evil:
Morgen guck ich mir noch das Steigrohr im 1. Tank an, dann weiß ich nichtmehr weiter :lol: .

Was mir aber aufgefallen ist und ich erst für einen Zufall hielt: Jedesmal wenn ich am Leitungssystem rumgefummelt habe, war beim ersten Probelauf alles ok :!: :idea: Keine Luftblasen , volle Leistung, kein ruckeln :!: Nach ca. 10-15 Km Fahrstrecke fing es wieder an: Ruckeln, beinahe Absterben des Motors, keine Leistung. Motorhaube auf :arrow: Luftblasen in der Steigleitung (So wie wenn man ne frische Selter aufmacht). Es wird dann auch zunehmenst schlimmer, bis ich wieder an der Spritversorgung rummbastel. Dann wieder 10-15Km alles ok...... Langsam bin ich mit meinen Nerven am Ende. Ich hab schon eine Woche nichtmehr richtig geschlafen, und wenn doch träume ich davon

.,.m. Ich fange langsam an, an mir selber zu zweifeln. Wenn ich z.B. Ne selbstüberholte Lima nochmal zerlegen muß weil irgendwas beim ersten Mal nicht funktioniert ist das ok, wenn ich an nem Vergaser 10mal was verändern muß bis der Motor zufriedenstellend läuft ist das auch ok, aber wenn ich seit einer Woche nicht in der Lage bin eine ca 5m lange Leitungsverbindung dicht zu bekommen frag ich mich was mit mir los ist :cry:


unununium hat geschrieben:Er hat eine Geschichte zu erzählen, und die soll er erzählen.


Ja, die Geschichte von einem mit Füßen getretenen und Stiefmütterlich behandelten alten Arbeitstiers.
unununium hat geschrieben:Aber mal eine ganz, ganz blöde Frage: Was kostet so was an Steuern? Läuft der als LKW? Ansonsten musst du doch irre werden. :shock:

Ja klar als LKW. Ich habe bewußt einen mit kurzem Führerhaus und langer Ladefläche gewählt :!: Alles andere ist in unseren Breitengraden zu gefährlich! Die haben hier schon ganz andere LKW wieder zu PKW gemacht (GolfII Post, Robur mit Funkkoffer, T4 lang u.s.w.... :evil: ) Steuern liegen bei 210,- im Jahr. Als PKW würde er irgendwas knapp unter 3000,- Steuern kosten :shock:
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Epicuro » 25. März 2017, 10:16

Moin,
ich hab zwar von Automotoren kaum Plan, aber Diesel und Heizöl liegen ja dicht beieinander.
Wenn bei einem Ölbrenner ständig Bläschen(ich schreibe hier absichtlich nicht von Luft) in der Saugleitung sind kann es auch eine zusitzende Entnahmeleitung sein. Heizöl, ist ja die selbe Sauße wie Diesel, hat die unangenehme Eigenschaft auszugasen, wenn man eine Kraft(Vacuum durch die Pumpe) darauf einwirken lässt. Das sieht dann aus wie Luft, ist es aber nicht _:: .
Beim Ölbrenner kann man das am besten Beweisen, wenn man den Brenner nicht aus dem Tank ansaugen lässt, sonder aus einem nebenstehenden Kanister.
Also Saugseite der Dieselleitung kontrollieren ob da irgend etwas verschmutzt ist.
Peter
Zuletzt geändert von Epicuro am 26. März 2017, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha XZ 550S
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3337
Registriert: 16. Juli 2010, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 25. März 2017, 10:31

Guter Hinweis! Werde gleich mal gucken! .v.
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 25. März 2017, 19:34

Ich habe Die Leitungen mehrfach mit Pressluft durchgeblasen, An jeder Verbindung sind jetzt 2 Schlauchschellen im Versatz, Das Saugrohr ist auch heile, also keine Durchrostung/ Riss oder so. Des Weiteren haben ich die Rücklaufleitungen durch Durchsichtigen Schlauch ersetzt :arrow: Blasen kommen immernoch hoch, gehen aber nicht in den Rücklauf des Filters, sondern direkt in die Einspritzpumpe :evil: .

Ich dachte nicht das ich nochmal zum Raketenwissenschaftler werde:https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjX8fSWsfLSAhUL6RQKHYC3BzAQFgggMAE&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FKavitation&usg=AFQjCNGjGw-Q9mS-sMj5PkHvF3pxGVRnPw&sig2=ggX4UC4LPXDyJ0vRvm5QVA&bvm=bv.150729734,d.bGg

https://youtu.be/JhrFtFoDnOs

Kann schon sein. Die neue Kraftstoffleitung (Kupfer) ist im Innendurchmesser etwas kleiner als die originale. Da die Kupferleitung aber eine größere Wandungsdicke hat, könnte es an den Übergängen Kupferleitung :arrow: Schlauch tätsächlich zu Verwirbelungen kommen, welche der Kavitation dienlich sind :idea:

Eventuell bin ich jetzt aber auch komplett wahnsinnig geworden :shock: .
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Zero-Cool » 26. März 2017, 06:21

Für mich als Zusammenfassung:

Vom Steigrohr zur Vorförderpumpe ist ansich alles neu, von der Vorförderpumpe zum Filter hast du einen durchsichtigen Schlauch? Du schreibst die Rücklaufleitungen sind auch durchsichtig.

Wenn ich mich nicht Irre geht vom Injektor Nummer 5 die Rücklaufleitung in die Hochdruckpumpe.

Luft hast du sowohl in der Zuleitung vom Tank, und in dem Rücklauf vom Injektor an die HDP?

Versuch doch mal die Tanks aussen vorzulassen. Schließe mal an den Zulauf der Förderpumpe einen Schlauch an, und steck Ihn in einen Kanister mit Diesel. Heisst die 5m Leitung zw. Tank und Pumpe entfallen. Drückt er keine Luft durch die Pumpe zum Filter, ist der Fehler zw. Tank und Vorförderpumpe.

Aaaber, nicht das du zwei Fehler hast? Der Rücklauf darf (sofern Test eins ohne Blasen verläuft) keine Luft enthalten. Ist da dann trotzdem Luft, zieht er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit über die Injektoren die Luft ins System.

Erst mal alle Rücklaufleitungen (müssten 3 Stück sein, 1x zum Filter, 1x zum Tank, 1x zur Pumpe) durchsichtig machen. Und dann systematisch einen Fehler nach dem anderen ausschließen.

Wäre zumindest meine vorgehensweise 8)
Lada Niva 2121 1.7i - SPI - BJ 2000 "Anjuschka"
Lada Taiga 2121 1.7 - MPI - BJ 2016 "Katjusha"
HP400.01 - BJ 1980
HB 2513/12 - BJ 1999

Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit dem Hebel schafft...
Wieso Raudi? Ich fahr Lada...
Benutzeravatar
Zero-Cool
 
Beiträge: 154
Registriert: 13. September 2015, 06:24

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon Niviageppi » 26. März 2017, 20:04

Genau, ich habe derzeit:

Durchsichtiger Schlauch am Rücklauf :arrow: keine einzige Luftblase :!:
Durchsichtiger Schlauch vor der Hebepumpe :arrow: Keine einzige Luftblase :!:
Durchsichtiger Schlauch nach der Hebepumpe zum Filter :arrow: Luftblasen :!: Die meisten Luftblasen kommen nach schnellen Gaswechsel! Mich beschleicht das Gefühl das beide Hebepumpen aus meinem Besitz kaputt sind .,,. . Ich spiele mit dem Gedanken auf eine Facet Pumpe umzubauen, ich traue aber diesen elektrischen Pumpen irgendwie nicht. Wie lange hält sowas? https://www.pegasusautoracing.com/produ ... RecID=9705

Verdammt, man sieht die Blasen natürlich auf dem Bild nicht :? :
Bild

Rücklaufleitung, Richtung Tank. Nur als Schleife vorgelegt, damit ich nicht immer zum gucken auf den Motor krabbeln muß .,. :Bild

Und nun das beste: Guckt mal was ich zufällig gefunden habe :shock: :Bild

Sieht man natürlich auch schlecht, logisch :? . In der Kupferleitung steckt nen kleines Stücke Plaste :!: . Der Kumpel wird wohl eine Mitschuld an der ganzen sche..e haben :evil: . Das kleine Dreckding wird wohl immer dort gewessen sein wo ich gerade keine Leitung/Schlauch gewechselt habe, quasi isser immer vor mir abgehauen :x , aber nun hab ich ihn geschnappt ih,, . Sieht aus wie ein Stück vom Tankgeber. Wie lange das Plasteding schon durch meine Kraftstoffleitungen gewandert ist kann wohl keiner Sagen....

Ach ja, ich habe die Einspritzpumpe ne Idee auf früh gestellt :arrow: Seit dem ist das bläuen weg und der Motor läuft auch etwas besser möchte ich sagen. Mal sehen wie er morgen früh anspringt.
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 15:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Rostige Amis und anderer Schrott. Was macht ihr denn gra

Beitragvon christian@lada-ig.de » 27. März 2017, 06:39

Wie lange die Pumpen halten, kann ich Dir nicht sagen.

Aber ich habe das Gefühl, Du bist am Ziel... das wird! omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12393
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Vorherige

Zurück zu Fremdeisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste