Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderator: gcniva

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Fisch » 14. Oktober 2018, 21:14

Olitschka hat geschrieben:Ich hab die Dichtung hauchdünn von beiden Seiten mit HT-Silikon eingeschmiert.

Molodjez!
üiiii

Mal sehen wie sich das bei mir entwickelt... sonst muss ich nochmal ran! pl,,

Lieben Abendgruß,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2446
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon BabuschkasEnkel » 14. Oktober 2018, 21:38

Fisch hat geschrieben:
- Ich hab leider nur die Pappdichtung genommen - ohne zusätzliche Dichtmasse! pl,,
- Ich wollte kein HT Silikon nehmen, weil dann die Pumpe beim nächsten Mal noch schlechter abgeht!

- Wie macht Ihr das???
- Na erst mal beobachten.... zumindest tropft es noch nicht auf die Lima! :mrgreen:



Ich nehme an solchen stellen Elring Curil T oder Hylomar. Ersteres lässt die Dichtung meist sogar ganz bei der Demontage, Hylomar brückt etwas größere Macken in der Dichtfläche. Rückstände von beiden gehen mit Nitroverdünnung ab. Vor dem Ansetzten sämtliche Dichtflächen einmal mit Nitro reinigen, dann wird es auch gut.
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 155
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon christian@lada-ig.de » 15. Oktober 2018, 05:11

Wenn man HT-Silikon nur auf die Pumpenseite schmiert :idea: sitzt die Dichtung korrekt bei der Montage und kommt bei der nächsten Demontage zusammen mit der Pumpe wieder raus :wink:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14371
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Fisch » 15. Oktober 2018, 05:35

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Wenn man HT-Silikon nur auf die Pumpenseite schmiert :idea: sitzt die Dichtung korrekt bei der Montage und kommt bei der nächsten Demontage zusammen mit der Pumpe wieder raus :wink:

Guten Morgen! - Genialer Tipp!
üiiii

Danke und schöne Woche,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2446
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon jenseblümchen » 15. Oktober 2018, 11:43

Olitschka hat geschrieben:Ich hab die Dichtung hauchdünn von beiden Seiten mit HT-Silikon eingeschmiert.


Aber immer schön dran denken - Alte Dichtung Entfernen, Flächen Sauber machen, HT-Dichtmasse aufbringen und 24 (!!) Stunden aushärten lassen. Dichtung dabei, mit Drehmoment alles anziehen. Dann wird das auch was.

Wird die Dichtmasse drauf gepappt und dann alles direkt zusammen geschraubt Quetscht sich das meiste weg. Also erst trocknen lassen damit die Masse selbst eine Art Dichtung wird - und dann im Regelfall auch nur einseit kleben bleibt oo..
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 263
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon BabuschkasEnkel » 15. Oktober 2018, 17:37

jenseblümchen hat geschrieben:Wird die Dichtmasse drauf gepappt und dann alles direkt zusammen geschraubt Quetscht sich das meiste weg. Also erst trocknen lassen damit die Masse selbst eine Art Dichtung wird - und dann im Regelfall auch nur einseit kleben bleibt oo..

Schlimmer noch, Silikon drückt gern sogar die Papierdichtung kaputt! Die dünnen Stege um Schraubenlöcher reißen auf und die Dichtung ist fritte.
Curil T kann man ohne Ablüften direkt montieren ohne, dass Papierdichtungen herausgequetscht werden.
Hylomar muss ablüften, wenn es trocken und matt wirkt (5-15 Minuten) darf die Dichtung montiert werden.

Wenn es doch Silikon sein soll, Reinzosil oder Dirko S, keinesfalls jedoch Sanitärsilikon - ja, auch das sehe ich leider oft genug!

Viele Grüße aus "einer Motorenbude"
Philipp
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 155
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Olitschka » 15. Oktober 2018, 19:43

Also zum Dichtmasse trocknen lassen muss ich sagen... das wird doch nie gleichmäßig und ist auch nicht die richtige Anwendung für HT-Silikon.
Das wird natürlich feucht zusammengebaut und soll kein Dichtgummi darstellen was man dann zusammenpresst.
Das Zeug dichtet Unebenheiten ab.
Und wenn man es hauchdünn auf eine Papierdichtung schmiert, dann quellen da auch keine Unmengen an der Seite raus und es reissen auch keine Dichtungen ein.
Normalerweise braucht man bei einer Papierdichtung gar nichts, aber bei Russenteilen ist es sicherer :mrgreen:

PS: OK hab schon Motoren gesehen wo die Ölpumpe am Sieb voll war mit Silikon, aber das war ein Vollhorst und da ist das Zeug 1cm rausgequollen.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1257
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon BabuschkasEnkel » 15. Oktober 2018, 21:45

Olitschka hat geschrieben:PS: OK hab schon Motoren gesehen wo die Ölpumpe am Sieb voll war mit Silikon, aber das war ein Vollhorst und da ist das Zeug 1cm rausgequollen.


720PS V12 mit 28 Litern Hubraum. 12 Kolbenfresser wegen silikonverpfropfter Kolbenkühldüsen! Wer wars? Die Wartungs(fach)firma hat den Ölkühler getauscht und dabei ein kleinwenig Silikon zu viel genommen... 5 Tage Ausfall einer Biogasanlage (Zweitaggregat gerade zum Sevice stillgelegt) inklusive Ersatzheizung für die Fermenter und Lieferschwierigkeiten bei den Ersatzteilen. Ein wahrlich schöner Versicherungsfall .,.m.
Ich hasse Silikon im Großen und Ganzen! Man kann aber auch virtuose Frickeleien damit hinbekommen, wo manch ein echter Könner blass wird...
Aber auch Hylomar kann Kanäle verstopfen (gesehn an einem Webervegaser, dessen Fuß so eingedichtet wurde.
Trockene Papierdichtungen werden leider oft nicht auf Anhieb dicht, es ist schwer dem Kunden das Nachziehen der Schrauben zu überlassen. Bei der Babuschka schwitzte auch der Stirndeckel ein wenig, einmal die Schrauben nachgefasst, alles trockengelegt und jetzt ist gut. Ich kann das und eröffne keinen Reklamationsfall, der Normalkunde reklamiert soetwas. Deshalb die Tricks mit den Hilfsdichtmassen.
Es gibt für jeden Anwendungsfall die passende Dichtung, meist wird aber fälschlicherweise das genommen, was gerade zur Hand ist und das ist meist Silikon.
Oft schraube ich an Oldtimermotoren, da gäbe Silikon gleich Abzüge bei den ClassicData-Bewertungen. Zeitgenössisch muss es sein und dicht.

So genug dazu _::
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 155
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Epicuro » 16. Oktober 2018, 06:27

....und was des Meisters Hand nicht ziert
wird mit Silikon verschmiert.....
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3869
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon jenseblümchen » 16. Oktober 2018, 15:15

Olitschka hat geschrieben:Also zum Dichtmasse trocknen lassen muss ich sagen... das wird doch nie gleichmäßig und ist auch nicht die richtige Anwendung für HT-Silikon.
Das wird natürlich feucht zusammengebaut und soll kein Dichtgummi darstellen was man dann zusammenpresst.
Das Zeug dichtet Unebenheiten ab.
Und wenn man es hauchdünn auf eine Papierdichtung schmiert, dann quellen da auch keine Unmengen an der Seite raus und es reissen auch keine Dichtungen ein.
Normalerweise braucht man bei einer Papierdichtung gar nichts, aber bei Russenteilen ist es sicherer :mrgreen:

PS: OK hab schon Motoren gesehen wo die Ölpumpe am Sieb voll war mit Silikon, aber das war ein Vollhorst und da ist das Zeug 1cm rausgequollen.


Stimmt schon dass das nicht regelmässig wird - aber wenn das ganze feucht zusammen gebaut wird und das silikon trocknet schrumpft das zeug ja etwas zusammen und wenn du pech hast ist es wieder undicht.
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 263
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon townsend » 18. Oktober 2018, 15:57

Vorgestern hat sich eine Pfütze unter dem Auto gebildet, nachdem ich den gerade erst aufgefüllten und bereits wieder halb leeren Wischwasserbehälter noch mal neu befüllt hatte - siehe da ein Loch durch die Halterung.
Habe dann mal heute die Halterung entgratet und poliert, vielleicht hält der neue Behälter dann ja etwas länger als 1 3/4 Jahre...
Benutzeravatar
townsend
 
Beiträge: 19
Registriert: 26. Februar 2017, 20:52
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Jan44 » 26. Oktober 2018, 08:56

Liebe Freunde des Bastelns,

in den letzten Monaten habe ich einiges geschraubt, geschweißt und gelötet.

Zusätzliche Fernlichter hab ich auf der Stoßstange montiert, dann im Wellrohr am bestehenden Kabelbaum entlang unter dem Luftfilterkasten das Kabel zur Batterie gelegt, dort direkt über eine Sicherung auf das Relais 12V abgegriffen. Den Schaltkontakt "klaue" ich mir direkt von der original Fernlichtversorgung. Kabel getrennt, gelötet und wieder eingeschrumpft. Damit musste nichts in den Innenraum gelegt werden.

Der original Unterfahrschutz ist doch etwas arg dünn, da waren gleich nach ein paar Kontakten lauter Beulen drin und er lag direkt am Diff an. Habe mir in der Form des Originalen einen Ersatz aus 4mm Stahlblech geschweißt, jetzt kann man daran den Wagen hochheben und nichts bewegt/verbiegt sich.

Um auch die Schweller zu schützen habe ich aus 3mm Vierkantrohr Rockslider gebaut aus zwei Teilen. Das äußere Teil wird in die Wagenheberaufnahme gesteckt, dann mit einer 10er Schraube fixiert, die Schraube hält gleichzeitig das innere Teil, dort sind einfach Muttern in das Rohr eingeschweißt. Die Rohre liegen aber bündig am Schweller an, wenn man also aufsetzt lastet die Kraft nicht auf den zwei Schrauben sondern großflächig über die Stahlrohre auf dem Schweller. Funktioniert auch hervorragend, man kann den Wagen daran auch problemlos aufbocken.

Demnächst geht es weiter mit einem Unterfahrschutz bis zum VTG, evtl. auch noch an Teilen der hintern Antriebswelle und Achsaufhängung...

Die Bilder sind teilweise noch im halbfertigen Zustand, alle Stahlteile werden natürlich geschliffen und mit Rostschutz lackiert und innen nochmal mit Fluidfilm behandelt. Die Rockslider montiere ich aber auch nur wenn es ins Gelände geht, sonst gammeln die ja nur unnötig herum.

Ich hoffe die Bilder kommen in der passenden Reihenfolge...

Viele Grüße,

Jan
Dateianhänge
IMG_7110.JPG
Relais hinter Batterie
IMG_7110.JPG (225.39 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7107.JPG
Verlegung unter Kühler nach außen
IMG_7107.JPG (218.43 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7106.JPG
Abgriff Schaltplus vom Fernlichtkabel
IMG_7106.JPG (252.78 KiB) 349-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jan44 am 26. Oktober 2018, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Lada 4x4, EZ 2018 (vermutlich auch Baujahr), Euro 6, mit MS und Radhausschalen
Jan44
 
Beiträge: 53
Registriert: 11. April 2018, 21:47

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Jan44 » 26. Oktober 2018, 08:58

Fotos Teil 2
Dateianhänge
IMG_7304.JPG
IMG_7304.JPG (191.74 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7831.JPG
IMG_7831.JPG (182.79 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7240.JPG
4mm S235
IMG_7240.JPG (206.4 KiB) 349-mal betrachtet
Lada 4x4, EZ 2018 (vermutlich auch Baujahr), Euro 6, mit MS und Radhausschalen
Jan44
 
Beiträge: 53
Registriert: 11. April 2018, 21:47

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Jan44 » 26. Oktober 2018, 08:59

Fotos Teil 3
Dateianhänge
IMG_7828.JPG
IMG_7828.JPG (191.24 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7827.JPG
IMG_7827.JPG (206.58 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7826.JPG
IMG_7826.JPG (240.9 KiB) 349-mal betrachtet
Lada 4x4, EZ 2018 (vermutlich auch Baujahr), Euro 6, mit MS und Radhausschalen
Jan44
 
Beiträge: 53
Registriert: 11. April 2018, 21:47

Re: Was hab ich heut´geschraubt - oder alle Tage wieder

Beitragvon Jan44 » 26. Oktober 2018, 09:00

Und Teil 4
Dateianhänge
IMG_7832.JPG
IMG_7832.JPG (148.9 KiB) 349-mal betrachtet
IMG_7829.JPG
IMG_7829.JPG (197.04 KiB) 349-mal betrachtet
Lada 4x4, EZ 2018 (vermutlich auch Baujahr), Euro 6, mit MS und Radhausschalen
Jan44
 
Beiträge: 53
Registriert: 11. April 2018, 21:47

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste