Frage an die Fahrwerksexperten

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderator: gcniva

Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Hipster » 1. November 2017, 18:42

Hallo liebe Fahrwerksexperten.

Ich habe bei LadaPower-Europe das hier gefunden:
https://ladapower-europe.com/catalog/ni ... 162-detail

und ein schön gemachtes Installationsvideo dazu:
https://youtu.be/i5U_N09k_wQ

Könnte das was taugen? Scheint ja eine recht kostengünstige Höherlegung zu sein, ohne die Serien-Dämpfer und Federn zu ersetzten.
Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Grüße, Martin
Lada 4x4 3/2017
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 376
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Beddong » 1. November 2017, 18:52

Hinten ist Ok (Auch wenn sehr hoch), aber vorne laufen dir die Federn auf Block und der Stoßdämpfer knallt volles Rohr in die Endlage. Das kann dich die Dämpferaufnahme kosten. Den Sturz wirst Du wahrscheinlich auch nicht mehr ganz in den Griff bekommen, das ist aber eine Vermutung. Vorne fehlt auf jeden Fall die Begrenzung!
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4057
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Olitschka » 1. November 2017, 19:10

Bei dem Video ist mir aufgefallen, die machen gar keine Distanzhülse mehr da rein wo die schräge Strebe der Hinterachse mal dran war (mir fällt gerade nicht ein wie die heißt k.. )
Das kann doch nicht richtig sein, da zieht man ja die beiden U-Bleche zusammen.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1128
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Beddong » 1. November 2017, 20:51

Der Kerl heißt Panhardstab, Oli. _..,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4057
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon peregrino » 12. August 2018, 16:05

Hallo,
Hatte Freitag nen Langen auf der Bühne, habe das neue Kantholz, 10 cm, gerade so unter die Aufnahme bekommen!
Nun will ich meinen aufbocken was ist los?
Ist meiner so hoch oder der Lange zu tief? Beide original.Der Lange Dotz Felgen.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 874
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon peregrino » 12. August 2018, 16:53

Noch schnell ein Foto .
Dateianhänge
DSC_0010.jpg
DSC_0010.jpg (125.37 KiB) 663-mal betrachtet
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 874
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon DE2131 » 12. August 2018, 18:31

Wenn 205/70 auf den DOTZ sind, ist er tiefer
Brandleiche, 31.03.2018 2131
Aktuell mit Fremdeisen OPEL OMEGA-B-CARAVAN bis FG.-Nr. aus 1997 mit viel Gedöns pl,,
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 609
Registriert: 20. August 2017, 18:09

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon peregrino » 13. August 2018, 10:29

Wenn 205/70 auf den DOTZ sind, ist er tiefer

Aber 8 cm tiefer ist ne ganze Menge. :?:
Original ist eben am besten. :!:
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 874
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon lonche0 » 8. Dezember 2018, 07:10

was müsste ich den auf die Dotz aufziehen um nicht abzutauchen
2131 Bj -> 2017 / Euro 6 / Voll Fett uuuu
lonche0
 
Beiträge: 28
Registriert: 14. September 2018, 07:21

Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Hipster » 8. Dezember 2018, 07:16

https://www.reifenrechner.at/


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 3/2017
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 376
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon christian@lada-ig.de » 8. Dezember 2018, 07:46

Achtung! Beim langen Niva gibt es keine Auswahl!
MWN sind nur 205/70R15 eintragungsfähig.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14042
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon I-T » 8. Dezember 2018, 09:06

Das wurde uns bei der Bestellung auch so mitgeteilt.
Bei dem wäre wie z. B. auch bei der AHK "alles etwas komplizierter".

lonche0 hat geschrieben:was müsste ich den auf die Dotz aufziehen um nicht abzutauchen


Wie du im von Hipster verlinkten Rechner sehen kannst kommst du mit 205/70 R15 etwas tiefer und bei 205/75 R15 am Ende sogar minimal höher raus gegenüber 185/75 R16.
Ich selbst habe für meinen kurzen die 205/70 R15 genommen weil ich den GT Grabber AT3 wollte und dort die 106/104S Ausführung ein deutlich besseres Nassverhalten haben soll.

Bei meinem Fahrprofil hat der geringe Verlust an Höhe keine Relevanz, die Haftung bei Nässe auf der Straße aber schon.
Ob dem dann wirklich so ist werde ich mangels direktem Vergleich nur schwer bis gar nicht feststellen können, aber man kauft ja auch das gute Gefühl mit. :wink:
I-T
 
Beiträge: 31
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon michaniva » 8. Dezember 2018, 11:16

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Achtung! Beim langen Niva gibt es keine Auswahl!
MWN sind nur 205/70R15 eintragungsfähig.


Genau, für alles über 2040 mm reicht die Traglast der Felge nicht aus.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 457
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon lonche0 » 8. Dezember 2018, 16:25

ich denke mal zumindest für die 2131er dürfte die einzige Möglichkeit über die Reifen "Größe" zu gewinnen sein, Runderneuerte mit fettem Profil .....
Allerdings die angesprochenen 8cm Verlust kann ich auch bei den 205/70/15 ( hab ich auch drauf ) nicht nachvollziehen
2131 Bj -> 2017 / Euro 6 / Voll Fett uuuu
lonche0
 
Beiträge: 28
Registriert: 14. September 2018, 07:21

Frage an die Fahrwerksexperten

Beitragvon Hipster » 8. Dezember 2018, 16:53

Wenn ich es in den Rechner eingebe sind es 0,8cm.
Von 185/75/16
auf 205/70/15


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 3/2017
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 376
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast