Mittlere Spurstange Niva

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderator: gcniva

Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon stadtman » 11. Februar 2018, 15:46

Hallo Zusammen,

bin Lada-Neuling und seit kurzem stolzer Besitzer eines Niva Bj. 2006.
Wegen eines ausgeschlagenen Gelenkkopfes habe ich bei einem Online-Händler eine neue mittlere Spurstange gekauft.
Einer der beiden Gelenkköpfe des Neuteils ist praktisch starr, lässt sich also nicht im Winkel verschieben (drehen lässt er sich dagegen mit etwas Kraft schon). Bei dem Händler wären die alle so. Ich glaube ihm das auch.
Ich frage mich trotzdem ob das normal sein soll, ich kenne das so nicht von Kugelgelenken. Nicht das es dadurch zu ungewollten Hebel-Effekten in der Lenkung kommt. ...

Kennt sich jemand aus mit dem Teil ?

Danke u. viele Grüße,
Stefan
stadtman
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. Januar 2018, 15:52

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon Gustl » 11. Februar 2018, 15:52

Ja, ist wirklich normal so :)
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2245
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon stadtman » 11. Februar 2018, 16:08

Ah super danke!
stadtman
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. Januar 2018, 15:52

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon chris_kros » 23. November 2018, 12:38

Hi,
ich bin mal so frei und nutze deinen threat für mein thema bzgl. der mittleren Spurstange.

und zwar sind die Gelenkköpfe meiner aktuellen ziemlich durch, sodass ich die Werkstatt meines vertrauen bat eine neue einzubauen.

Die neue schlägt nun allerdings gegen das Differenzial!
Bei der alten ist es auch schon reichlich eng, jedoch kommt es, wenn überhaupt, nur zu einer minimalen Berührung.

Die neue poltert regelrecht im Standgas.

Ich hab jetzt nur ein Foto der alten gemacht, da wir es vorerst so gelassen haben.
Zum Tüv im Januar muss es allerdings erledigt werden.
Kann man das Differenzial minimal absenken?
Die neue Spurstange sieht etwas anders aus, grundsätzlich hat sie aber die gleiche Form.
Ich kann mir vorstellen, dass Toleranzen im Millimeterbereich normalerweise keine Probleme machen sollten.

Ich bin für Hilfe und Ratschläge wie immer sehr dankbar.
Gruß und schönes Wochenende

Christian

Bild Bild
Lada Niva BJ2007, 85tkm, LGP, Trailmaster, ...
chris_kros
 
Beiträge: 35
Registriert: 6. Januar 2018, 20:33

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. November 2018, 14:26

chris_kros hat geschrieben:sodass ich die Werkstatt meines vertrauen bat eine neue einzubauen.

Die neue schlägt nun allerdings gegen das Differenzial!
Bei der alten ist es auch schon reichlich eng, jedoch kommt es, wenn überhaupt, nur zu einer minimalen Berührung.

Die neue poltert regelrecht im Standgas.

Du schreibst Vertrauen in Bezug auf Deine Werkstatt ja selber schon klein....haben die zuvor schon mal einen Niva von unten gesehen?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14787
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon chris_kros » 23. November 2018, 18:32

Hi,
nein, bzw. jein.
Der Mechaniker hatte vor Jahren mal einen Lada Niva vor der Nase gehabt, aber Experten sind es nicht.

Grundsätzlich war mein Ansatz auch die Spurstange selbst zu tauschen, aber da der Wagen bereits in der Werkstatt war, dachte ich wäre es für die Männer eine schnelle Sache.

Ich selbst hab aber bis auf meinen, auch noch nicht viele Nivas von unten gesehen.
Da wäre ich wohl in das selbe Fettnäpfchen getreten.

Mal nebenbei,
kennst Du denn eine Niva Werkstatt im Hamburger Raum, der man vertrauen kann?

Gruß,
Christian
Lada Niva BJ2007, 85tkm, LGP, Trailmaster, ...
chris_kros
 
Beiträge: 35
Registriert: 6. Januar 2018, 20:33

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon Beddong » 23. November 2018, 18:53

Ah, jetzt erkennt man auch was Du da reparieren lässt, sehr schön!

Es gibt zwei verschiedene Mittelstangen 21214-3414010-00 und 21210-3414010-00 genau genommen laut ETK vier, aber wo da genau der Unterschied an der 00 und 01 am Ende ist, weiß ich jetzt auch nicht, eventuell kann Rainer da weiter helfen. Welche die da nun bei Dir eingebaut haben gilt es raus zu finden, scheinbar die falsche.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4430
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon mike malli » 18. Dezember 2018, 18:12

Hallo auch,
dumme Frage, ist die Koppelstange richtig rum eingebaut worden? Ich frage halt weil ich weiss das diese Koppelstange an beiden Enden in eine Richtung gekroepft ist. Je nach Einbaulage kann die Stange selber (Gelenke sind ja immer in der selben Position) also nach vorne stehen oder nach hinten. .... Nur so eine Idee.

Gruss

Mike
'97 Lada Niva 1.7i, Mercedes250 /8, Bulli 2.1 T3... den Rest fuehre ich erst garnicht auf
mike malli
 
Beiträge: 193
Registriert: 21. Mai 2013, 01:16
Wohnort: Gowrie Junction

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon Olitschka » 18. Dezember 2018, 18:49

Bei meinem stehen die Gelenke nach hinten, Stange ist Richtung vorne.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1332
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon peregrino » 19. Dezember 2018, 04:12

mike malli hat geschrieben:Hallo auch,
dumme Frage, ist die Koppelstange richtig rum eingebaut worden? Ich frage halt weil ich weiss das diese Koppelstange an beiden Enden in eine Richtung gekroepft ist. Je nach Einbaulage kann die Stange selber (Gelenke sind ja immer in der selben Position) also nach vorne stehen oder nach hinten. .... Nur so eine Idee.

Gruss

Mike

Wenn die mittlere Spurstange gemeint ist, hilft dieses Video:
https://www.youtube.com/watch?v=sNzPLTVeU6I
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1345
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon AET » 19. Dezember 2018, 09:20

Beddong hat geschrieben:Ah, jetzt erkennt man auch was Du da reparieren lässt, sehr schön!

Es gibt zwei verschiedene Mittelstangen 21214-3414010-00 und 21210-3414010-00 genau genommen laut ETK vier, 21214-3414010-00, weiß ich jetzt auch nicht, eventuell kann Rainer da weiter helfen. Welche die da nun bei Dir eingebaut haben gilt es raus zu finden, scheinbar die falsche.


21214-3414010-00 - Spurstange ab 2010 (Fahrwerk M und folgende)

21210-3414010-00 - Spurstange Bis 2010 (Alle Niva vor M)

21214-3414010-00


Ist das gleiche, nur ein anderer Hersteller, wenn im Katalog dahinter ein "~" ist ist es austauschbar.

omm

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 812
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Mittlere Spurstange Niva

Beitragvon chris_kros » 1. Januar 2019, 16:06

Danke für all die Ratschläge.
Ich werd mich nochmal nach einem anderen Teilehändler umschauen und mir dann zeitnah die wohlmöglich richtige Spurstange besorgen.
Hoffe damit ist das Thema dann erledigt und nicht, dass die richtige dann auch nicht passt, es ist nämlich mit der aktuellen auch schon wirklich eng.

Es wird nun aber auch wirklich Zeit, Zack ist Januar und der TÜV steht an.

Frohes neues Euch allen.
Lada Niva BJ2007, 85tkm, LGP, Trailmaster, ...
chris_kros
 
Beiträge: 35
Registriert: 6. Januar 2018, 20:33


Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast