Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Alles was mit dem Motor zusammen hängt

Moderator: gcniva

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon Olitschka » 15. Mai 2018, 19:35

Astrein, mehr geht nicht üiiii
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, BMW E38 750i Bj.11.1995
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 777
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon nuse » 15. Mai 2018, 21:25

Jo ,das ist n schnapper. Am besten noch n Preis für das planen aushandeln wenn der verzogen ist und glücklich sein

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1515
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon Gustl » 16. Mai 2018, 07:23

Eben... wenn der solche Kampfpreise hat soll er den gleich flach machen.
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2163
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon bastelwastel » 16. Mai 2018, 07:48

Ich bin noch vorsichtig. Mal abwarten wenn ich zahle.
Wegen plan machen war die Aussage, "schaut gut aus"
Lada Taiga 21214 Bj.2007
bastelwastel
 
Beiträge: 165
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon Olitschka » 16. Mai 2018, 19:06

Planschleifen kann nicht viel kosten, müßte so bei 50,-€ liegen.
Ich würd das machen lassen, nicht das Du noch mal basteln mußt.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, BMW E38 750i Bj.11.1995
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 777
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon bastelwastel » 17. Mai 2018, 20:08

Hi,

heute kamen die Ersatzteile. Mir ist aufgefallen das die Ventilschaftführungen innen lauter Querrillen am Durchmesser hat.
Extra, damit weniger Fläche vorhanden ist?
Lada Taiga 21214 Bj.2007
bastelwastel
 
Beiträge: 165
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon Olitschka » 17. Mai 2018, 20:40

Die muß der Motorenbauer noch aufreiben, so das sie zu den Ventilen passen.
Im Normalfall sind sie jetzt zu klein.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, BMW E38 750i Bj.11.1995
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 777
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon Timo » 22. Mai 2018, 11:10

Hallo,

die Querrillen sind normal. Egal ob Du Führungen mit Untermaß hast oder schon fertig bearbeitete.
Auch die ab Werk verbauten sehen so aus.

Grüßle
timo
Lada 212140 (Niva) Bj. 08 -> MPI, AHK 1.9t, Prins VSI LPG, via Lada Deutschland Opel Astra G Caravan Bj. 99 -> SPI, satte 1200ccm und 65 PS
"Steh auf und geh auf die Straße [...] die hinabführt und öde ist, [...] geh hin, und halte Dich zu diesem Wagen !"
Apostelgeschichte 8, 26b+29
Benutzeravatar
Timo
 
Beiträge: 2860
Registriert: 15. Juni 2008, 08:58
Wohnort: Em Ländle zwischen Heilbronn und Ludwigsburg

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon bastelwastel » 23. Mai 2018, 13:55

Morgen kann ich den Kopf holen. Ist fertig. Habe Führungen, Dichtungen und Ventile sowie die Federn und den Kopf hin gebracht.
Es wurde ein Dichtsitz neu gemacht, Kopf leicht geplant, die Ventile eingeschliffen und alles Montiert.
Dazu den Ansaugkrümmer und der Kopf gereinigt.

Na ja, dafür hätte ich einen neuen Kopf bekommen. Am WE werde ich anfangen den Kopf einzubauen.

Gibt es hier was wichtiges zu wissen? was zu beachten?

Wo finde ich Angaben zu dem Moment mit dem die Kopfschrauben sowie die Nockenwellenschrauben usw.
Die Kopfdichtung: Wird die trocken aufgelegt? Macht man wo Öl drunter? Sollte man irgendwo mit Flüssigdichtungen arbeiten?
Ein paar von den "Stehbolzen" haben sich bei der Demontage raus gelöst. Die vom Krümmer usw. Mit Schraubensicherung wieder eindrehen?

Werde jetzt erst einmal den Kopf Montieren, dann die Hydrostößel handfest anziehen, Kipphebel einsetzen und Nockenwelle drauf.
Dann Kettenrad drauf. Schauen das die Markierungen stimmen. Dann per Hand den Motor ein paar mal durchdrehen.
Motoröl wechseln. Kühlwasser rein

Und dann starten.
Lada Taiga 21214 Bj.2007
bastelwastel
 
Beiträge: 165
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Mai 2018, 14:17

Kopfschrauben: 25Nm, 80Nm, 90°, 90°
Nockenwellenkasten: 25Nm
Stehbolzen einfach wieder reindrehen.
Dichtung trocken
Flüssigdichtung: nein

Beim aufsetzen und festschrauben des NW-Kastens darauf achten, daß Deine vor dem Ausbau angebrachte Markierung dafür sorgt, daß die NW auch richtig zum Motor (auf OT) steht....sonst: Ventile krumm

bastelwastel hat geschrieben:Na ja, dafür hätte ich einen neuen Kopf bekommen.

...hexen kann wohl doch keiner....
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90/ 2101-2106 Bj.75-93/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13120
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon bastelwastel » 23. Mai 2018, 14:36

Danke für die Infos.

Was meinst Du damit genau?
christian@lada-ig.de hat geschrieben:Kopfschrauben: 25Nm, 80Nm, 90°, 90°


Erst mit 25Nm vorziehen und dann mit 80Nm festziehen? Und die 90°?

Danke
Lada Taiga 21214 Bj.2007
bastelwastel
 
Beiträge: 165
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Mai 2018, 15:08

bastelwastel hat geschrieben:Und die 90°?

...sind ein viertel Kreis....und zweimal 90° sind zwei Durchgänge mit je einem viertel Kreis festziehen...erst dann sind die Kopfschrauben fest.

Hast Du das "Anziehmuster"?
Die Angaben in NM und Grad gelten nur für die eigentlichen Kopfschrauben. Die kleine 13er bekommt auch nur 25Nm...logisch, oder?


Noch was: die "Löcher", wo die Kopfschrauben im Block ihre Gewinde haben, müssen sorgfältig ausgeblasen werden. Achtung: da kommt Öl oder Wasser ....bis ins Gesicht :shock:
Die Gewinde der Schrauben werden sorgfältig gereinigt und gaaaaaanz leicht eingeölt.

Wie hast Du die Dichtfläche des Blocks gereinigt?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90/ 2101-2106 Bj.75-93/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13120
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 23. Mai 2018, 15:22

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Hast Du das "Anziehmuster"?
...ich glaub, ich kenn die Antwort :wink:

Da isses drin:
https://www.ebay.de/itm/Reparaturanleit ... SwEppUQDlw
und so sieht es aus:
Bild

Bild
...ähnliche Hülsen liegen auch im Block (2 Stück) und sichern die ZKD gegen verrutschen beim aufsetzen des Kopfes :idea:

Bild

Bild
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90/ 2101-2106 Bj.75-93/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13120
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon bastelwastel » 23. Mai 2018, 16:03

Danke Christian,

Anziehmuster hatte ich schon :D So habe ich die Schrauben auch auf gemacht.
Die Schrauben sind neu. Also ganz leicht Öl drauf. Das mit dem Festziehen habe ich verstanden.

Die Dichtfläche des Blocks habe ich noch nicht angefasst. Da bin ich für Informationen offen :wink:
Lada Taiga 21214 Bj.2007
bastelwastel
 
Beiträge: 165
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Zylinderkopf runter machen. Gefahren?

Beitragvon nuse » 23. Mai 2018, 22:10

Wegen deiner Demontage in umgekehrter Reihenfolge war der kopf wahrscheinlich nicht allzuviel verzogen.

Mal Interesse halber, wurden die Schäfte auch neu gemacht?
Und hättest du einen neuen Kopf mit der alten oder der neuen Version der hydros bekommen für das Geld?

Und!Gibt's das whb nicht mehr als Download? Wenn nein, sollte sich da mal jemand bitte drum kümmern

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1515
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

VorherigeNächste

Zurück zu Motor in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast