Rückrufaktion - Info und Fragen

Was mit strom zu tun hat

Moderator: gcniva

Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon FlexiBexi » 24. Juli 2018, 03:07

Hallo alle zusammen,

ich habe am 20.07. Post aus Russland von meinem dortigen Autohaus bekommen. Per Einschreiben. o..
Und sie haben sich sogar die Mühe gemacht, mir neben dem russischen Original-Dokument auch noch eine deutsche Übersetzung beizulegen. o--.

Offenbar läuft für die Autos Lada 4x4 derzeit ein Sicherheitsrückruf, bei der die Isolation des Kabelstranges der Zündanlage überprüft wird. Da 2121 und 2131 nach meinen Informationen auf dem gleichen Band hergestellt werden und wir ja bspw. auch den Fall von DE2131 ( » Link ) noch im Hinterkopf haben, könnte es sich hierbei um ein allgemeines Problem handeln, das zumindest im Bau- / Modelljahr 2017 aufgetreten ist.

Ich möchte keine unnötige Panik verbreiten, sondern lediglich diese Information mit Euch teilen. Parallel wäre es interessant zu erfahren, ob jemand mit Kontakten zu Lada Deutschland oder dem Grauimporteur seines Vertrauens schon Austausch zu diesem Thema hatte. So könnte man vielleicht die betroffenen Modelle bzw. den betroffenen Zeitraum besser eingrenzen.

Beste Grüße, FlexiBexi
Lada Niva 2131, Bj. 2017, 40th-Anniversary (No. 1565/1977)
FlexiBexi
 
Beiträge: 27
Registriert: 10. Dezember 2017, 22:07
Wohnort: Cottbus

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon easyrider110 » 24. Juli 2018, 08:44

Wäre interessant ob da von Lada Deutschland jetzt auch bald was kommt, vielleicht haben wir ja noch einige mehr Aktionen verpasst, die vom Schnarchladen einfach nicht weitergeleitet wurden k.. k..


PS: bei deiner Beitragsschreibzeit kommt der Informatiker durch ih,,
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2600
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon michaniva » 24. Juli 2018, 13:27

Ich kenne nur diesen aktuellen Rückruf, betrifft aber ein Lima Kabel.

https://xn--80aal0a.xn--80asehdb/auto-n ... rikoj.html

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 481
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon FlexiBexi » 24. Juli 2018, 16:54

Super, Micha - besten Dank! Nach genau so etwas hatte ich gesucht und war selbst leider nicht fündig geworden. Ich denke, dass das die gleiche Rückrufaktion ist - zumindest ist meiner mit in der Liste und auch Franks steht mit drauf. Auch die Zeit passt - der von Dir zitierte Artikel ist vom 14.06.2018, mein Einschreiben wurde am 04.07.2018 abgeschickt. Und die Beschreibung halte ich nicht für widersprüchlich - auch der Zündkabelsatz dürfte ja mit der Lichtmaschine verbunden sein.
Somit betrifft es also offenbar Fahrzeuge ab 06/2017 bis ca. 06/2018. Die Vermutung, dass sowohl 2121 als auch 2131 betroffen sind, ist leider ebenfalls zutreffend.
Und - neue Erkenntnis: Es sind nicht nur Fahrzeuge betroffen, die mit dem VIN-Code XTA21... beginnen, sondern explizit auch solche mit WLX21... und WXX21... am Anfang - insgesamt 38.801 Fahrzeuge. (Ist das eine komplette Jahresproduktion?)

Die VIN-Liste kann » hier heruntergeladen werden.

Beste Grüße, FlexiBexi
Lada Niva 2131, Bj. 2017, 40th-Anniversary (No. 1565/1977)
FlexiBexi
 
Beiträge: 27
Registriert: 10. Dezember 2017, 22:07
Wohnort: Cottbus

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon christian@lada-ig.de » 24. Juli 2018, 17:36

FlexiBexi hat geschrieben:auch der Zündkabelsatz dürfte ja mit der Lichtmaschine verbunden sein

nein
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14180
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon fiorino » 25. Juli 2018, 04:19

Ich will ja nicht unken... aber ein Blick an die Betreffende Stelle(n) des eigenen Vehikels dürfte hilfreicher sein als Listen von Fahrgestellnummern zu studieren um dann zu entscheiden ob man Abhilfe schaffen muss oder nicht ii..
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 642
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon DE2131 » 25. Juli 2018, 08:30

FlexiBexi hat geschrieben:Hallo alle zusammen,

ich habe am 20.07. Post aus Russland von meinem dortigen Autohaus bekommen. Per Einschreiben. o..
Und sie haben sich sogar die Mühe gemacht, mir neben dem russischen Original-Dokument auch noch eine deutsche Übersetzung beizulegen. o--.

Offenbar läuft für die Autos Lada 4x4 derzeit ein Sicherheitsrückruf, bei der die Isolation des Kabelstranges der Zündanlage überprüft wird. Da 2121 und 2131 nach meinen Informationen auf dem gleichen Band hergestellt werden und wir ja bspw. auch den Fall von DE2131 ( » Link ) noch im Hinterkopf haben, könnte es sich hierbei um ein allgemeines Problem handeln, das zumindest im Bau- / Modelljahr 2017 aufgetreten ist.

Ich möchte keine unnötige Panik verbreiten, sondern lediglich diese Information mit Euch teilen. Parallel wäre es interessant zu erfahren, ob jemand mit Kontakten zu Lada Deutschland oder dem Grauimporteur seines Vertrauens schon Austausch zu diesem Thema hatte. So könnte man vielleicht die betroffenen Modelle bzw. den betroffenen Zeitraum besser eingrenzen.

Beste Grüße, FlexiBexi


Kannst Du mir das Mal zukommen lassen?
Interessiert mich "brennend"! ioi.
o--.
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 619
Registriert: 20. August 2017, 18:09

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon Pilz » 26. Oktober 2018, 23:00

Ich habe heute auch Post von meinem Dealer bekommen:

"...der LADA Hersteller AVTOVAZ hat uns informiert, dass an Ihrem Fahrzeug eine Beanstandung im Bereich des Generators auftreten kann..."

Ist das eine neue Rückrufaktion, oder die Geschichte mit dem LiMa-Kabel?
Weiss jemand etwas?

Grüße
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter
Benutzeravatar
Pilz
 
Beiträge: 212
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon BabuschkasEnkel » 28. Oktober 2018, 20:45

Jetzt macht ihr mich neugierig! Was ist da im Argen?
Die Verkabelung der Lima sieht gut aus und das Fahrwerk ist weit entfernt, die Anlasserleitung ist "natürlich" an die Strebe unter der Ansaugbrücke gestrapst, das werde ich besser ändern, da die Strebe gut warm wird. Was sollte ich noch ändern? Zusätzliche Sicherungen?
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 118
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon Guntram » 4. November 2018, 13:01

Habe heute auch Post bekommen, wegen Generatorproblem.
Gruß Guntram
Guntram
 
Beiträge: 11
Registriert: 27. Januar 2013, 20:33
Wohnort: Grimma

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon BabuschkasEnkel » 29. Dezember 2018, 10:54

FlexiBexi hat geschrieben:Somit betrifft es also offenbar Fahrzeuge ab 06/2017 bis ca. 06/2018. Die Vermutung, dass sowohl 2121 als auch 2131 betroffen sind, ist leider ebenfalls zutreffend.
Und - neue Erkenntnis: Es sind nicht nur Fahrzeuge betroffen, die mit dem VIN-Code XTA21... beginnen, sondern explizit auch solche mit WLX21... und WXX21... am Anfang - insgesamt 38.801 Fahrzeuge. (Ist das eine komplette Jahresproduktion?)

Die VIN-Liste kann » hier heruntergeladen werden.

Beste Grüße, FlexiBexi


Wenn man übrigens mit "Strg-F" in der Liste sucht, bekommt man meist eine falsche Entwarnung, weil die Suche keine Ergebnisse findet!
Also lieber die Datei auf dem lokalen Rechner speichern und dann die pdf-Reader eigene Suche nutzen, dann findet man ehrliche Antworten
:wink:
Dass die nicht immer schön sind wissen wir ja k..
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 118
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon Guido » 12. Januar 2019, 13:47

Interessant, über welchen Zeitraum sich so eine "Rückrufaktion" erstreckt. Aufgrund eurer Beiträge im letzten Jahr hatte ich meinen Händler angesprochen. Der wusste von nichts. Jetzt hat er mir auch einen Brief geschickt. Rückrufaktion Kabelbaum Zündanlage. Die Kabelbaumisolierung und die Lage des Kabelbaums am Generator wäre zu überprüfen. Die ersten wussten es wohl schon im Sommer 2018. Bin gespannt, wann es der Letzte erfährt.

Gruss,
Guido
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 24
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon DE2131 » 14. Januar 2019, 13:14

Meiner brannte schon am 31.03.2018..... ü..
o--.
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 619
Registriert: 20. August 2017, 18:09

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon Guido » 20. Januar 2019, 17:58

Wer bezahlt bei einer Rückrufaktion eigentlich die Werkstattrechnung? Muss ich das machen und hätte damit quasi freie Werkstattwahl, oder bezahlt das Lada und ich müsste damit zum Vertragshändler?

Gruss,
Guido
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 24
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Re: Rückrufaktion - Info und Fragen

Beitragvon Benzfahrer » 22. Januar 2019, 09:49

Hallo Guido,

Du musst zum Vertragspartner, da die Durchführung einer Rückrufaktion vom Hersteller dokumentiert und die Fahrgestellnummern der bearbeiteten Fahrzeuge an das Kraftfahrtbundesamt gemeldet werden müssen. Wird dein Fahrzeug nicht als überarbeitet gemeldet gibt´s nochmal eine Erinnerung und bei weiterem Ignorieren (nach langer, langer Zeit) wird dein Fahrzeug zwangsstillgelegt ! Das erleben gerade einige Fahrer von VW Schummeldieseln.

Die Kosten für die Rückrufaktion übernimmt der Importeur bzw. Hersteller.

Bei Grauimporten kann das Verfahren natürlich etwas komplizierter sein...

Die Werkstatt darfst Du dir dahingehend aussuchen, daß es nicht der ausliefernde Händler sein muß, jedoch eine Vertragswerkstatt.

Grüße

Steffen
4x4 Taiga 1,7 MPI EZ 10/2016
Mercedes W123 250 (kurz)
Mercedes V123 250 (lang)
Mercedes R129 300SL
und immer mal ein paar sonstige Spielzeuge
Benzfahrer
 
Beiträge: 61
Registriert: 13. November 2016, 00:37


Zurück zu Elektrik in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste