Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:13

Hallo,
seit Oktober 2017 habe ich einen Lada Taiga 4x4.
Zu Beginn stand für mich als Kaufentscheidung nur ein wichtiger Punkt: Preis-Leistungsverhältnis. Nach langer Suche habe ich mich für ein Neufahrzeug entschieden. Es wurde ein Lada Taiga 4x4. Eine sehr gute Entscheidung. Die Verwendung für mich ist Hobby bedingt: An den Wochenenden geht´s dann in den Wald, auf die Wiesen, in die Berge. Also hauptsächlich unwegsames Gelände, wo ich mit meinem normalen Straßen-PKW schon sehr viel kaputt gemacht habe. Der Kofferraum beim Lada Taiga ist zwar nicht so groß, aber groß genug für meine Arbeitsgeräte(Motorsäge, …, Bierkasten)
Beim Kauf habe ich mich damals für die Variante mit Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung entschieden. Hintergrund war: Rost gefällt mir nicht und das Auto soll lange erhalten bleiben.
Nun, ich habe bei etwas über 1500km bei meiner Käufer-Werkstatt die erste Inspektion machen lassen(inkl. Motor- und Getriebeölwechsel) für über 600Euro! Die Fahrgeräusche hatten sich danach aber nicht verändert. Ich dachte, dass das bei Lada halt so sein muss. Man konnte die einzelnen Zahnräder hören, man hat mit ihnen gefühlt… Aber der Fahrspaß hat darunter nicht gelitten. Bei etwa 5000km kontrollierte ich nochmals den Ölstand und musste entsetzt feststellen, dass das Motoröl tiefschwarz mit sehr vielen Metallspänen war. (Beim Getriebeöl sah es entsprechend aus). Daraufhin habe ich einen Ölwechsel bei einem anderen Lada Händler machen lassen. Der Werkstattmensch meinte dann noch, dass ich den ersten Ölwechsel viel früher hätte machen lassen müssen. Es war definitiv der Allererste Ölwechsel. Aber laut Rechnung hat meine erste Werkstatt die Erstinspektion durchgeführt!? Dort werde ich also nicht mehr hingehen.
Anfang September hatte ich zufälligerweise unter das Auto geschaut und bin etwas erschrocken: Rost! Zwar nicht flächig, aber punktuell. Hier und dort Rost. Hauptsächlich wo nicht sorgfältig gesprüht wurde. Der Unterbodenschutz wurde also sehr unprofessionell gemacht und blätterte auch ab.
Auf der Suche wer denn einen Unterbodenschutz machen kann, bin ich fast verzweifelt. Die normalen Werkstätten machen so etwas nicht mehr. Doch dann bin ich übers Internet auf Jens Müller gekommen und habe mit ihm einen Termin vereinbart. Das Treffen fand dann Anfang November statt. Am Nachmittag bin ich nach 265km in Plauen angekommen, habe mein Zimmer besetzt(Best Western) und bin essen gegangen. Nachdem ich die Werkstatt gefunden habe musste ich noch ein paar Minuten warten, aber das Warten hatte sich gelohnt. Gemeinsam haben wir dann die Verkleidung abgebaut, so dass am nächsten Tag die Arbeit weiter gehen konnte. Das Abbauen der Verkleidung war für mich sehr lehrreich. Ich selbst hätte sehr wahrscheinlich sehr viel kaputt gemacht. Jens konnte mir sehr vieles zeigen und erklären. Am frühen Morgen holte mich Jens dann am BestWestern ab. Mein Frühstück war sehr umfangreich, ich hätte Bäume ausreißen können, aber Jens hat dann die ganze Arbeit, d.h. Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz ohne mein Wirken durchgeführt. Es war auch ganz gut so, denn dieses Knowhow, hat er sich wahrscheinlich schwer erarbeitet.
So, jetzt möchte ich ein paar Bilder zeigen.
1.jpg
Hohlraumversiegelung wo bist du? Trotz intensiver Suche konnte sie nicht gefunden werden:
1.jpg (195.53 KiB) 764-mal betrachtet

Lediglich dort wo das Lada-symbol ist konnte man innen Spuren des Unterbodenschutzes erkennen:
2.jpg
2.jpg (87.05 KiB) 764-mal betrachtet

3.jpg
3.jpg (95.75 KiB) 764-mal betrachtet

aber in den Ecken war nichts!
Fortsetzung folgt!
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:17

es geht weiter:
Unterhalb des Kühlers wurde über das Blech gesprüht, darunter kann man leider schon den ersten Rost sehen:
4.jpg
4.jpg (225.66 KiB) 762-mal betrachtet

Unter den Federbeinen und auch im oberen Teil: Massiver Rost.(Leider habe ich von oberen Teil gerade kein Bild zur Hand.)
5.jpg
5.jpg (86.95 KiB) 762-mal betrachtet

6.jpg
6.jpg (62.2 KiB) 762-mal betrachtet


Fortsetzung folgt.
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:19

Noch mehr Rost:
7.jpg
7.jpg (142.76 KiB) 762-mal betrachtet

Ok, genug Rost gesehen. Jetzt kommen ein paar Bilder nach der Mike Sanders Behandlung durch Jens:
Hier eine grobe Übersicht vom unteren Teil:
8.jpg
8.jpg (241.28 KiB) 762-mal betrachtet

9.jpg
9.jpg (190.64 KiB) 762-mal betrachtet


Fortsetzung folgt
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:24

Der Rost wurde natürlich vorher, so gut wie möglich, entfernt.
Neben dem offensichtlich sichtbaren Unterbodenschutz wurde auch die Holraumversiegelung durchgeführt. Natürlich mit viel Vorarbeit und viel Know-how , so dass es aus allen Öffnungen dampfte. Die ganze Karosserie dürfte jetzt etwas schwerer sein.
Blanke Metallstellen oder Lackoberflächen kann man nun keine mehr finden, weder im Radkasten:
10.jpg
10.jpg (48.12 KiB) 763-mal betrachtet

11.jpg
11.jpg (115.81 KiB) 763-mal betrachtet

12.jpg
12.jpg (127.53 KiB) 763-mal betrachtet


Fortsetzung folgt( warum kann man eigentlich nur 3 Bilder senden?)
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:27

Vorne links (am Lada-Symbol):
13.jpg
13.jpg (84.57 KiB) 761-mal betrachtet

14.jpg
14.jpg (90.4 KiB) 761-mal betrachtet

Radkasten hinten(innen):
15.jpg
15.jpg (99.97 KiB) 761-mal betrachtet


Fortsetzung folgt.
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 10:29

Selbst in der Heckklappe wird der Rost keine Chance mehr haben:
16.jpg
16.jpg (137.99 KiB) 759-mal betrachtet

Läuft das Wasser von der Scheibe ins inneren der Türe, kein Problem:
17.jpg
17.jpg (129.06 KiB) 759-mal betrachtet

Vorne rechts:
18.jpg
18.jpg (145.24 KiB) 759-mal betrachtet


Ich könnte hier noch viele Bilder mehr zeigen, aber man kann auch schon so sehen, dass Jens hier 100% perfekte Arbeit geleistet hat. Also ich habe im Anschluss wirklich intensiv nach möglichen offenen Flächen oder Kanten gesucht, konnte aber nichts finden. Hätte ich das doch gleich nach dem Autokauf machen lassen! Besser gesagt, ich hätte mir dieses Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelungspacket beim Kauf sparen können.
Die Behandlung mit Mike Sanders kann natürlich den vorhandenen Rost nur stoppen, aber es wird ganz klar gegen die Bildung von neuem Rost vorgebeugt.
Ich möchte hier nochmals ein herzliches Dankeschön an Jens senden: Ein Dankeschön für seine hervorragende Arbeit, für seine nette und freundliche Art, für die großartige Unterhaltung und für seine Offenheit und Ehrlichkeit. Bezüglich des Unterbodenschutzes und Hohlraumversieglung kann und möchte ich ihn ganz klar an alle weiterempfehlen.
Ja ich schreibe diesen Bericht sehr spät. Bis Weihnachten hatte ich wenig Zeit, danach nicht gerade Lust und ab dem 17 Januar keine Gelegenheit mehr. Seit gestern habe ich jetzt wieder einen PC.

Übrigens, nach dem Besuch bei Jens habe ich einen Servicetermin bei Mergner Automobile ausgemacht. Da ich leider keine Zeit hatte, schickte ich meine Eltern zum Kurzurlaub dorthin. Die Fa. Mergner kann ich besten weiter empfehlen. Alle Service-Arbeiten wurden zu 100% korrekt durchgeführt. Preis-Leistungsverhältnis ist auch ok. Und vor allem: Das was auf der Rechnung steht, das wurde auch gemacht! Für meine Eltern habe ich direkt in Misslareuth die Ferienwohnung gebucht. Auch diese kann weiterempfohlen werden. Insgesamt lohnte sich die Fahrt von 250km einfache Strecke. Zum nächsten Service versuche ich selbst zu fahren(ja auch weil es Spaß macht).
Gruß,
H8119
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon peregrino » 15. März 2019, 10:46

Fortsetzung folgt( warum kann man eigentlich nur 3 Bilder senden?)

Weil du in der falschen Rubrik geschrieben hast! omm
Schreibe in den Rubriken : Lada Niva 2121, und nicht in Lada 2101-2172!
Nehme dir Zeit das Forum kennenzulernen! :idea:
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1348
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon Epicuro » 15. März 2019, 12:52

Wenn man die Bilder wie hier im Thead beschrieben
viewtopic.php?f=23&t=3623
mit http://www.picr.de
einstellt(http://www.fotos-hochladen.net ist nicht mehr vorhanden) kann man auch mehrere Bilder einstellen.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3970
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 15. März 2019, 12:57

Ah ja, da hätte ich genauer hinschauen sollen.

Frage: Könnte ein Moderator die Beiträge bitte verschieben?

Danke schon mal.

Gruß,
H8119
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon Markus K » 18. März 2019, 10:15

Wenn ich mir die Bilder so anschaue könnte ich fast glauben, dass der Lada-Händler das Auto vor der Auslieferung einfach mit U-Schutz zugekleistert hat und auch sonst in Sachen Lada-Rostvorsorge nicht viel drauf hat. Eigentlich könnte man sagen, dass das Geld in den Rhein gekippt wurde.
Rostvorsorge geht eigentlich nur über eine Fettparty bei den üblichen Verdächtigen. Genau so wie Ölwechsel und "erste Durchsicht". Nicht jede Firma, die ein Lada-Schild an der Hauswand hat und einige Fahrzeuge verkauft hat kennt sich damit aus. Aber das Thema hatten wir ja schon zur Genüge.
Vielleicht, H8119 (könntest vielleicht auch Deinen Namen angeben), willst Du ja mal mit CG in Kontakt treten. Er hat über Lada schon mehr vergessen, als andere je gewusst haben. .,.
Markus K
 
Beiträge: 573
Registriert: 13. März 2012, 09:33

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon Epicuro » 18. März 2019, 12:21

Markus K hat geschrieben:Er hat über Lada schon mehr vergessen, als andere je gewusst haben. .,.

Also nichts!
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3970
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon Uli1979 » 18. März 2019, 19:11

hab das mal hier her verschoben...
Es is doch immer das Gleiche, nur anders....

guckst Du: http://www.youtube.com/user/Grobstollig

Sprinter 316CDi (Alltagsauto, Zugfahrzeug, Zweitwohnung, Teiletaxi)
Niva Only Bj. 2008 (zum Reisen, Fischen und Spaß haben)
Yamaha SR 500 Bj. 1979 (stillgelegt, wartet auf Wiederbelebung)
U403 Bj. 1968 OM352 (im Aufbau, Forst- und Sonntagsfahrzeug)
Benutzeravatar
Uli1979
Moderator
 
Beiträge: 4691
Registriert: 12. April 2008, 12:00
Wohnort: Finning

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon H8119 » 18. März 2019, 22:44

@Uli1979: Vielen herzlichen Dank für das Verschieben .,.

Gruß,
Harald
H8119
 
Beiträge: 11
Registriert: 9. November 2018, 09:40

Re: Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon lada-otto » 25. März 2019, 20:28

Hallo,

ich hänge mich mal hier ran, weil ich genau die gleiche Erfahrung gemacht habe.

Ich fahre meinen Lada seit Ende 2016. Beim Händler gekauft mit Radio, Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung. Dieses Wochenende war ich in Plauen beim V Jens zwecks Fettbehandlung. Hatte vorgehabt sämtliche Innenverkleidungen schon daheim abzubauen, was aber aus Zeitgründen nicht geklappt hat. Wenn ich es gemacht hätte wäre jetzt wohl eine längere Liste mit Ersatzteilen abzuarbeiten. Beim Jens sitzt jeder Handgriff und wenn man aufpasst bzw mitmacht lernt man einiges wie das alles zerstörungsfrei zu demontieren ist.
Nachdem alles abgebaut war hat Jens mit mir das ganze Auto durchgeschaut, auf der Suche nach der Hohlraumversiegelung, von der allerdings nirgendwo auch nur die geringste Spur zu finden war.
Ich bin jetzt überzeugt davon, dass ein Lada nur so gut ist wie der Händler der ihn verkauft. Das traurige dabei ist halt wenn das Auto nach 3, 4 oder 5 Jahren Rostlöcher hat heißt es halt "Scheißkarre, rostet trotz Versiegelung".
Es ist wirklich unumgänglich, auch einen Neuwagen am besten sofort behandeln zu lassen. Und das nur von einem Fachmann. Meine Hohlraumversiegelung beim Kauf war sozusagen viel Geld für nix.
Nur bei der ersten und zweiten Inspektion ist es bei mir besser gelaufen. Die war billiger als bei dir und wurde auch durchgeführt. Was aber auch daran liegen kann, dass ich das Angebot mit einem Leihwagen für 2 oder 3 Stunden in die Stadt zu fahren abgelehnt habe und lieber in der Werkstatt geblieben bin und zugeschaut habe.
Trotzdem habe ich jetzt für die 20 000 km Inspektion einen Termin bei Lada Mergner. Sicher ist sicher.

Wollte eigentlich auch noch ein paar Bilder anhängen, damit bin ich aber gescheitert. Hab sie bei PICR hochgeladen, bring sie aber irgendwie nicht hier rein. Vielleicht wird´s ja in den nächsten Wochen oder Monaten noch was.

Gruß Otto
Lada 4x4, Baujahr 2016, Grauimport in Blau
lada-otto
 
Beiträge: 22
Registriert: 23. September 2017, 22:30

Lada Taiga 4x4 Rostschutzvorsorge

Beitragvon Hipster » 25. März 2019, 20:49

Wenn das eine zusätzliche Hohlraumversiegelung war, die dir vom Händler extra in Rechnung gestellt wurde, ist das natürlich Betrug und sollte angezeigt werden.
Wenn du einen „Taiga“ von Lada-D gekauft hast, ist das der ganz normale Standard, den jeder Käufer eines Taiga bekommt.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 646
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste