Forum durchgelesen - Los geht's!

Hier könnt ihr euch Vorstellen.

Moderator: gcniva

Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Loop » 13. September 2019, 14:00

Hallo zusammen,

ich bin zwar gerade noch im Urlaub (und ich will jetzt nicht sagen "leider"), aber mich juckt es schon so in den Fingern loszulegen, dass ich jetzt zumindest mal am Handy ein paar Beiträge hier zusammenstöpseln muss uuuu

Seit ich vor einigen Monaten mal mit einem Freund über die Vorzüge und Besonderheiten von russischen Fahrzeugen wie UAZ oder eben dem Niva gesprochen habe, hat mich das Thema nicht mehr so richtig losgelassen. Vor kurzem bin ich dann spontan an einen nicht fahrbereiten 50er Roller gekommen. Beim kompletten Zerlegen, Reinigen, Reparieren und wieder Zusammenbauen (und den zahllosen kleineren Operationen seit dem pl,, ) bin ich auf den Schrauber-Geschmack gekommen. Außerdem habe ich simple aber robuste, bzw. einfach zu entstörende Technik schätzen gelernt. Wenn man da alle Puzzelsteinchen zusammensetzt: Urlaub, Niva, Schrauben, dann lässt das nur einen Schluss zu: ein kleines Spaßmobil zusammenbasteln. Und... naja wie soll ich sagen... Ich hab in den letzten 10 Tagen glaube ich fast das komplette Forum durchgelesen. Und das ist nichtmal besonders stark übertrieben. Wirklich sehr sehr große Teile davon. Das hat mich nur umso mehr angestachelt das Projekt durchzuziehen.

Grob ist meine Vorstellung folgende: Einen überholungbedürftigen Niva auftreiben, den alten Schuppen von Bekannten mit deren Hilfe zu einer kleinen Garage/Werkstatt mit Grube (in Ermangelung einer Hebebühne, oder habt ihr da andere Ratschläge?) umbauen, das Auto dort über die nächste Zeit (Zeit hab ich genug, dürfen auch gerne 12 Monate+ sein) fit machen und mit bescheidenem Innenausbau, Dachträger, Leiter, Schnorchel, Arbeitsscheinwerfer, und solchen Späßen ausstatten, und dann natürlich eine Testfahrt starten. Nach Aserbaidschan vielleicht? pl,, Irgendwo Richtung Osten erstmal. Oder in die Sahara, das wollte ich auch schon immer... (früher mal Dresden-Banjul, Allgäu-Orient und sowas flüchtig im Blick gehabt). Als Alltagsfahrzeug brauche ich den Niva nicht, darf also ein reines Expeditionsmobil (und vielleicht mal Zugpferd, falls eine Dame in Nöten um Umzugshilfe bittet oder was sperriges transportiert werden möchte) mit Straßenzulassung sein. Finanzielle Mittel für dieses Hobby sind leider knapp :oops: Ich hoffe dass ich günstig eine solide Basis auftreiben kann und dann über die Zeit in alles was dem Niva hilft und Freude bereitet investieren kann.

So viel zu meinen Plänen :mrgreen: Ich werde mich demnächst wieder zu Wort melden und mal einen laufenden Projektthread aufmachen, bzw. erstmal um Vorschusshilfe eurerseits für die Anschaffung der Projektbasis bitten.

Kurz vll. zu mir, ich bin 28, aus Bayern, handwerklich begabt aber nicht vom Fach. Nachdem ich beruflich den ganzen Tag am programmieren bin, bin ich mehr als glücklich mal an was rumzubasteln das nicht ganz so eklig fragil ist :roll: Leider sind meine Kentnisse wohl komplett fehl am Platz in diesem Umfeld, aber vielleicht kann ich trotzdem irgendwo mal aushelfen. Falls jemand mal einen Diebstahlschutz mit SMS Alarm und GPS Tracker basteln will, eine Blackbox oder sowas in der Art dann helf ich gerne weiter, bzw. werde sobald ich mich daran mache Anleitungen einstellen. Bin auch ein großer Anhänger von Wikis, also würde ich gerne dazu beitragen die wahnsinnige Menge an hilfreichen Infos die sich hier in den Beiträgen versteckt darüber noch besser zugänglich zu machen.

In diesem Sinne gelobe ich ein braves und konstruktives Forumsmitglied zu sein, um vielleicht eines Tages in die Riegen der Fettparty-Jünger Aufnahme zu finden!
üiiii

Lukas
--- auf der Suche nach Niva als Projektgrundlage ---
Loop
 
Beiträge: 7
Registriert: 4. September 2019, 10:18
Wohnort: München

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon christian@lada-ig.de » 13. September 2019, 14:12

k..
omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15351
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Beddong » 13. September 2019, 14:37

Überleg Dir vorher wo die Reise hin geht, ne bessere Gelegenheit gibt´s nicht als Dein Vorhaben.

Noch ein kleiner Tip: Wenn Du sagst das das Budget knapp ist, Du aber Zeit hast; Spare nicht an sondern auf die Ersatzteile. Finger weg von Fenox und Mastersport. Original oder hochwertiger!
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4941
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Loop » 13. September 2019, 14:52

Danke für die fixe Begrüßung gleich von zwei Veteranen ;)


Beddong hat geschrieben:Überleg Dir vorher wo die Reise hin geht, ne bessere Gelegenheit gibt´s nicht als Dein Vorhaben.


Reise im technischen oder geographischen Sinn? k.. ö.,

Edit: Vermute nach erneutem Durchlesen im wörtlichen Sinn. Ich hätte mir tatsächlich schon eine Route über Rumänien und die Türkei bis nach Baku rausgesucht. Aber ich glaube um das anzugehen muss ich noch Vertrauen in die Selbstbaulösung während des Projektes aufbauen. Ist ja doch eine gute Meile... 5k km einfach. Und ich will ja mein Gefährt wieder mit Heim bringen.

Beddong hat geschrieben:Spare nicht an sondern auf die Ersatzteile. Finger weg von Fenox und Mastersport. Original oder hochwertiger!


Ja das klingt nach einem sehr hilfreichen Rat! Gerade bei meinen Plänen sicher sehr angebracht. Macht es Sinn (auch hier im Forum) auf gebrauchte Teilen, z.B. aus Schlachtfahrzeugen zu geiern?

VG Lukas
--- auf der Suche nach Niva als Projektgrundlage ---
Loop
 
Beiträge: 7
Registriert: 4. September 2019, 10:18
Wohnort: München

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Beddong » 13. September 2019, 15:22

Loop hat geschrieben:Reise im technischen oder geographische


Das eine ergibt sich aus dem anderem und umgekehrt. Aber so wie Du es beschrieben hast wird es eher ein Tourer werden der in Richtung warm und Holperstraße soll. Für mich ergibt sich daraus: Nicht oder nur Mäßig höher, besonderes Augenmerk auf die Kühlung und die Laufruhe. Was rein geht in den Innenraum, so wenig wie möglich oder besser garnix aufs Dach. Schnorchel weg lassen. Leichter Innenausbau...sowas halt.

Loop hat geschrieben: Macht es Sinn (auch hier im Forum) auf gebrauchte Teilen, z.B. aus Schlachtfahrzeugen zu geiern?


Find erst mal dein Basisfahrzeug _..,

Ach ja, ganz vergessen. Willkommen!
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4941
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Loop » 13. September 2019, 18:36

Beddong hat geschrieben: warm und Holperstraße


In zwei Worten absolut alles zusammengefasst was ich vorhabe.
üiiii
Die spärliche Ausnahme Notfallzeugpferd für einen Anhänger mal bei Seite.

Beddong hat geschrieben:Nicht oder nur Mäßig höher


Stimmt. Liegt eigentlich auf der Hand. Da hat bei meiner Initialen Vorstellung eher meine Lust auf Abenteuer und Offroad Feeling mit rein gespielt als Vernunft. Aber ich bleib mal offen für was einfaches solange es sinnvoll ist.


Beddong hat geschrieben:besonderes Augenmerk auf die Kühlung [...] Schnorchel weglassen


Oha, ja allerdings. In diesem Zug wollte ich mich auch nochmal mit der Sinnhaftigkeit von Hutzen beschäftigen. Nach allem was ich hier gelesen hab komme ich zu dem vorläufigen Schluss, dass das rein optischer Schnickschnack ist (der genauso seine Berechtigung hat - wäre ich nicht abgeneigt...), der eigentlich gegen das Prinzip vorne aktiv reinsaugen, oben durch die Strömung über die Schlitze vom "Fahrtwind" raussaugen lassen wirkt.

Ein Schnorchel dagegen erfüllt unter anderem den Zweck keinen aufgewirbelten Staub vom Boden einzugsaugen und damit den Luftfilter zu schonen habe ich gelesen :p Wäre das dann nicht gerade im erwarteten Szenario sinnvoll auch ohne jemals damit Baden zu gehen? Der optische Effekt spielt natürlich auch hier wieder eine Rolle.

Beddong hat geschrieben:so wenig wie möglich oder besser garnix aufs Dach.



Hab nicht vor da dauerhaft viel zu transportieren. Dachte eher an eine mobile Aussichtsplattform (s. Abenteuerfeeling) + Basis für Arbeitsscheinwerfer + Befestigungsmöglichkeit für anderes Zeugs (Plane falls man doch mal neben dem Auto campt, Wäscheleine, ...). Ist den... herausragenden... aerodynamischen Eigenschaften aber sicherlich nicht zuträglich. Das kann sich aber ja noch zeigen. Momentan wäre das ein cooles Feature das mir ein bisschen das gesuchte Feeling geben würde. Im Endeffekt könnte ich das sonst alles auch in nem alten Benz Kombi mit Schiffsdiesel fahren. Wär sicher in vieler Hinsicht schlauer (rein was das verreisen/Strecke machen betrifft).

Beddong hat geschrieben:Leichter Innenausbau...sowas halt.


Ganz genau. Da hab ich dank Forum hier schon Recht konkrete Pläne. Aber das kommt zum Schluss!
--- auf der Suche nach Niva als Projektgrundlage ---
Loop
 
Beiträge: 7
Registriert: 4. September 2019, 10:18
Wohnort: München

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Beddong » 13. September 2019, 18:47

Loop hat geschrieben:Ein Schnorchel dagegen erfüllt unter anderem den Zweck keinen aufgewirbelten Staub vom Boden einzugsaugen und damit den Luftfilter zu schonen habe ich gelesen


Dann bitte ein Modell das das auch tut, und nicht den Staubsauger russischer Bauart. k..

Letztendlich ist es aber so...is Dein Projekt!...waren nur ein paar Gedanken die mir so ad hoc durch den Kopf schossen. _..,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4941
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon fiorino » 13. September 2019, 20:24

@Loop
Kenne ich aus diversen Modellbauforen... es wird geplant alles gaaanz toll... und dann werd ich, und mache ,und Ideen über Ideen und Diskussionen für Millionen bla bla bla.

Es wird bis ins Molekül geplant und hineingedacht, und was kommt letztlich bei raus - richtig, nix.

Ich an Deiner Stelle würde erst mal machen, so ganz heimlich still und leise im Werkstattlein, und dann wenn es was zum zeigen gibt so nach nach Posten - wenn das Feedback gut ist, wird Dich das in Deinem Tun bestätigen und zu "mehr" und "besser" anfixen, was Dich letztlich immer besser werden lässt, und widerum andere anspornt Dir gleich zu tun ii..
Zuletzt geändert von fiorino am 13. September 2019, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 897
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Kauknochen » 13. September 2019, 20:35

Moinsen,

Hutze mach Sinn bei Regen und Dreck von oben, vielleicht ein besseres/anderes Gestühl für lange Strecken.
Rückbank raus schafft Stauraum für so eine Reise und spart paar Kilo.

Befestigungsideen für ein Tarp suche ich auch gerade, aber wenn möglich ohne Dachgarten.

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 680
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon liteblue » 13. September 2019, 20:47

Kauknochen hat geschrieben:Moinsen,

Hutze mach Sinn bei Regen und Dreck von oben, vielleicht ein besseres/anderes Gestühl für lange Strecken.
Rückbank raus schafft Stauraum für so eine Reise und spart paar Kilo.

Befestigungsideen für ein Tarp suche ich auch gerade, aber wenn möglich ohne Dachgarten.

Gruß

Kauknochen

die kilos die man durch die rückbank einspart, kommen mehr als doppelt wieder rein, weil man so viel gerödel bunkert. _::
das gestühl finde ich nicht schlecht. bin ja letztens beim jens gewesen und hatte während der 6 stunden keinerlei probleme.
sie bieten halt nicht den seitenhalt, wie man es von "modernen" sitzen gewohnt ist, aber schlecht finde ich sie nicht.
Lada 4x4 (Niva) M2121, Baujahr 2017
Windabweiser, MS, Rückbanklos, Zusatzfernlicht, Dachträger
Benutzeravatar
liteblue
 
Beiträge: 156
Registriert: 22. Oktober 2018, 17:22

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon gcniva » 13. September 2019, 22:05

Hi Lukas

Willkommen im Forum...

Für das Wiki bist du auch frei geschaltet...

Gruß Gerd
Geht net ... gibs net

--------------------
Honda CRV BJ.08
DKW RT200 BJ.62
Corvette C3 BJ.74
--------------------
Benutzeravatar
gcniva
Administrator
 
Beiträge: 1143
Registriert: 17. Juli 2004, 12:05
Wohnort: Altrip

Re: Forum durchgelesen - Los geht's!

Beitragvon Kauknochen » 14. September 2019, 15:48

liteblue hat geschrieben:die kilos die man durch die rückbank einspart, kommen mehr als doppelt wieder rein, weil man so viel gerödel bunkert. _::
das gestühl finde ich nicht schlecht. bin ja letztens beim jens gewesen und hatte während der 6 stunden keinerlei probleme.
sie bieten halt nicht den seitenhalt, wie man es von "modernen" sitzen gewohnt ist, aber schlecht finde ich sie nicht.


Sischer dat; ordentlisch Gerödel mutt...
Ich bin aus dem Süden auch bis nach Sachsen zu Mergners auf dem original-Gestühl gekommen, ohne das es Probeme gab, längste Fahrt am Stück waren bei mir runde 580 Km beim Umzug nach Süden mit Piesel- und Tankpause von 20 Minuten; das ging ii..

Ist nur eine Anregung, was so machbar wäre; lassen wir uns überraschen, wie das Projekt wird _..,

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 680
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden


Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast