Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderator: gcniva

Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Beitragvon skazy » 11. November 2019, 02:10

Moinmoin,

ok, also: Ich hab' mich angesteckt. Ich saß noch nie in einem Lada, aber ich habe mir heute einen angesehen, obwohl ich ziemlich fertig war. Allerdings war der Querlenker für meinen Geschmack etwas zu sehr angegriffen, der eine Schweller repariert, der andere nicht so ganz koscher, Unterbodenschutz teilweise unterwandert und mein Finger hat da unten in einigen Löchern kein Fett, sondern nur Dreck und Rost gefunden. Ansonsten an der Windschutzscheibe etc. Signale vom Rost, noch unter dem Lack, aber deutlich sichtbar. Fahrzeug stand draußen, wir haben uns dann drauf verständigt, dass wir preislich wahrscheinlich nicht auf einen Nenner kommen.
Was darf ich erwarten? Ich suche in der Region von ca. 5000 Euro und wünsche mir einen Erhaltungszustand, der mich nicht zwingt, den halben Winter zu schrauben (in der Garage ist eigentlich kein Platz und außerdem keine Heizung, außerdem brauche ich das Auto um den Hänger zu ziehen und nicht nur als Hobby....). AHK ist Pflicht, LPG habe ich mir irgendwie in den Kopf gesetzt, aber da interessieren mich Eure Meinungen. Könnte man ja auch nachrüsten. Auf der Achse zwischen Trier und Heidelberg kommt alles für mich in Frage, im Zweifel fahre ich auch ein Stück weiter. Falls jemand einen ganz konkreten Tip hat.
Unter Schmerzen würde ich auch das Budget aufstocken. Früher oder später soll das Auto ohnehin etwas modifiziert werden, Dachzelt, Audio, griechische Differenzialsperre hinten und so...
Könnte mich mal jemand einnorden, was ich erwarten darf? Bin für Ratschläge offen bis hin zum Extrem: neu kaufen und gleich Fettparty abhalten und dafür länger warten bis die Modifikationen auf den Weg kommen.
Zu meinen schrauberischen Qualifikationen, falls das interessiert: Mike Sanders, Brantho Korrux, Fluidfilm, Fertan und weitere kann ich von der Geschmacksrichtung differenzieren, bei guter Anleitung habe ich auch keine Hemmungen die Kopfdichtung oder Kupplung zu wechseln. Schweißen: dieses Jahr angefangen, von daher kann man das dem TÜV noch nicht zeigen. Elektrode und WIG mag ich außerdem lieber als MAG.
Freue mich über jede Frage, Anregung, Meinung und Hinweis, um das sortiert zu kriegen.
Viele Grüße, skazy
skazy
 
Beiträge: 2
Registriert: 29. Oktober 2019, 15:10

Re: Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Beitragvon fiorino » 11. November 2019, 05:09

Grüß Dich!

mit 5k bist Du eigentlich recht gut unterwegs... gab andere die wollten das was Du willst jedoch für max 2,5k. Zu bedenken wäre jedoch, das wer einen guten, also gepflegten 4x4 sein eigen nennt da auch entsprechend Arbeit reingesteckt hat. Gute 4x4 werden ohne Not normal nicht einfach so verkauft wie andere Gebrauchtwagen.

Was Du also vielleicht brauchst ist etwas mehr Zeit und im richtigen Moment Glück und vielleicht den ein- oder anderen Kontakt zu jemanden der etwas mehr damit zu tun hat (spontan würde mir da Christian@ lada-ig.de einfallen). Was Dir vielleicht auch hilft ist der Verkaufsbereich im Forum hier - da werden ab-und an mal Autos von anderen Usern angeboten und verkauft bevor sie überhaupt in den Verkaufsseiten auftauchen.

Was in jedem Fall zu empfehlen ist bevor Du weiter in Richtung eigener 4x4 arbeitest: Eine Probefahrt - da der 4x4 doch schon etwas anders unterwegs ist als normale Autos. Wenn er Dir dann noch immer taugt, bestärkt Dich das bei Deiner Suche.

Falls es dann doch ein gebrauchter wird, macht es Sinn den mit jemanden der selber einen hat und technisch bewandert ist anzuschauen - vielleicht findet sich ja im Forum jemand in Deiner Nähe?

Ansonsten ist der 4x4 eigentlich unkritisch. Ich selber nutze meinen als Daily-Driver und hatte bisher noch nichts was er mir nicht vorher angekündigt hat. Die Pflege und das Öhrchen zur Technik sollte halt passen _..,
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 905
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Beitragvon STEVO » 11. November 2019, 14:11

Hallo Dirk,
Willkommen bei den Besten.
Schau Dir doch einige Angebote bei ebay oder ebay Kleinanzeigen an,schau auf die Postleitzahl
der Angebote,und dannn gleiche das mit den Mitgliedern hier ab.
In Jedem Winkel Deutschlands gibt es Niva Kenner,
und die helfen Dir Gern !!!!!!!!!!!
An Deiner Stelle würde ich (nur meine persönliche Meinung)
noch etwas zusammensparen und mir dann einen NEUEN kaufen,
Die BESTEN Händler dafür findest Du auch hier im Forum,
(will keine Schleichwerbung machen)

Aber Bitte kauf dir nix Blaumetallicfarbenes mit Plastik vorne
und hinten,
.,. Egal was Du kaufst,Vieel
Spass Damit
Beste Grüße
STEVO
Niva Bj 2014
Vom V Jens gefettet !
Von Marco und Rene gewartet !
Rockslider by Offroad-Hofi !
Große Getriebeölwanne !
Steuergerät von Tonnky optimiert !
Lüftersteuerung by Beddong Andy !
Frickas Hutze !
STEVO
 
Beiträge: 311
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

Re: Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Beitragvon skazy » 11. November 2019, 19:03

Hallo @fiorino und @STEVO,

danke für die freundliche Begrüßung :)
Bin offen wenn sich jemand findet, der mich unter seine Fittiche nehmen würde; aber um jetzt mal was in den Ring zu werfen:
Was haltet Ihr auf den ersten Eindruck von https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=287263746 und, um das mal an dem Beispiel durchzudeklinieren, was darf ich da erwarten?
Wegen des preislich geringen Abstands zu einem Neuwagen wäre ich zu wenigen Zugeständnissen bereit, aber ich bin nicht sonderlich erfahren beim Thema Autokauf und habe von Lada speziell keine Ahnung. Von daher würde ich ihn halt genau unter die Lupe nehmen und die Ohren bei der Probefahrt spitzen, ich habe schon quasi eine kleine Checkliste aus dem Kaufberatungsthread ganz oben destilliert :)

Um nochmal auf LPG zu sprechen zu kommen, das hätte dieses Angebot ja nicht. Nachrüstung? Oder besser weiter fahren und dafür ein Fahrzeug anschauen, das schon umgerüstet ist?
Danke nochmal und Grüße,
skazy
skazy
 
Beiträge: 2
Registriert: 29. Oktober 2019, 15:10

Re: Lada aussuchen ist schwierig: Was darf ich erwarten?

Beitragvon Epicuro » 11. November 2019, 19:22

skazy hat geschrieben:Was haltet Ihr auf den ersten Eindruck von https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=287263746 und, um das mal an dem Beispiel durchzudeklinieren, was darf ich da erwarten?

Schönes Auto.
Nur der Verkäufer kennt das Auto nicht!
Ein Außenthermometer und eine Voltanzeige ist noch kein Bordcomputer.
Genauso wenig hat der Urban ESP.
Und einen Partikelfilter hat der auch nicht.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4087
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal


Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron