LIMA versetzen

Was es sonst so gibt

Moderator: gcniva

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 17. April 2013, 19:21

K640_2470165.JPG
K640_2470165.JPG (51.57 KiB) 5523-mal betrachtet
das Bild von Seite 1 zeigt eine Servohalterung, sehen die bei euch so aus?
Niva M 2131Bj.2011 LPG, VW LT28 Wohmo Bj.77, Hunday I20, Skymax 125, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 19. April 2013, 19:14

Hallo Rolf,

hier mein Lösungsansatz
Dateianhänge
K640_Servopumpe6.JPG
K640_Servopumpe6.JPG (40.5 KiB) 5472-mal betrachtet
K640_Servopumpe7.JPG
K640_Servopumpe7.JPG (51.09 KiB) 5472-mal betrachtet
K640_Servopumpe8.JPG
K640_Servopumpe8.JPG (47.44 KiB) 5472-mal betrachtet
Niva M 2131Bj.2011 LPG, VW LT28 Wohmo Bj.77, Hunday I20, Skymax 125, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 19. April 2013, 19:16

K640_Servopumpe10.JPG
K640_Servopumpe10.JPG (44.51 KiB) 5472-mal betrachtet
K640_Servopumpe9.JPG
K640_Servopumpe9.JPG (45.39 KiB) 5472-mal betrachtet


Morgen werde ich sehen ob es passt

Gruß Matthias
Niva M 2131Bj.2011 LPG, VW LT28 Wohmo Bj.77, Hunday I20, Skymax 125, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matthias » 20. April 2013, 19:53

Hallo Rolf,

die Halter sind drin üiiii

ich brauche nur noch einen kürzeren Keilriemen und dann ist der Umbau fertig

in dem Zuge habe ich gleich einen Lüfter "a la Horst" eingebaut

mit dem Massekabel an der Lima funktioniert die endlich richtig

Gruß Matthias
Niva M 2131Bj.2011 LPG, VW LT28 Wohmo Bj.77, Hunday I20, Skymax 125, Dnepr K750 Bj.66, BMW R80 GS
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. August 2012, 19:36
Wohnort: Herne

Re: LIMA versetzen

Beitragvon saujaeger » 21. April 2013, 09:47

t-34 hat geschrieben:
t-34 hat geschrieben:
t-34 hat geschrieben:nun den,die teile sind auf dem weg nach d.ihr bekommt eine p.n.darin steht wohin mit der kohle.
da ich nun 100% zum treffen nach oe.fahre hab ich mir gedacht ich eroeffne die zweitehalbzeit
gleich und nehme die teile selber mit.diesesmal eroeffne ich die liste,sie ist bis zum 27 maerz auf.
a.brichta
Notausgangparker
Mono nur lima
Schievel
Klausi
Marcel1505 nur lima
nivamania :oops:
saujaeger
gruss rolf

ich wuerde euch bitten die liste weiter zufuehren dann muss ich nicht alle zusammen suchen



Hallo Rolf,
bin ich zu spät oder kann ich noch bestellen ?
Hätte bitte gerne die Halterungen für meinen 4x4 Bj 2006.
Grüße aus Mittelhessen
Jo


kein Lada mehr, aber wenn ich darf bleibe ich in diesem klasse Forum angemeldet
mit einem Jeep Chreokee 4.0 HO

Bild Bild
saujaeger
 
Beiträge: 37
Registriert: 4. März 2013, 09:30
Wohnort: am Rande des Taunus

Re: LIMA versetzen

Beitragvon saujaeger » 21. April 2013, 09:49

.-. pl,,
MIST, hab grad gesehen...Einsendeschluß war März !!!

Sorry o--.
Grüße aus Mittelhessen
Jo


kein Lada mehr, aber wenn ich darf bleibe ich in diesem klasse Forum angemeldet
mit einem Jeep Chreokee 4.0 HO

Bild Bild
saujaeger
 
Beiträge: 37
Registriert: 4. März 2013, 09:30
Wohnort: am Rande des Taunus

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Rostgestell » 23. April 2013, 09:55

Hallo,

noch mal kurz angefragt: Gibt es mitlerweile eine Quelle für passende Hydraulikschläuche mit den 45° Fittings mit Preis?

Die Länge war in Rolfs Bild schlecht zu beurteilen. 1100mm für Augenansatz-Augenansatz? bei 45° Fittings ist Augenmitte-Augenmitte ja schlecht zu messen.

Also 1x Hochdruckschlauch für > 104 Bar, 1x anderen Schlauch für Rücklauf (welche Spezifikationen sollte der haben?). Gibt es da Bedingungen für Durchflussmengen, also Querschnitte und Temperaturbeständigkeiten?

Falls noch niemand etwas komplett verbaut hat, geh ich morgen mal zum Hydraulikmann hier in der Nähe und frage einen Preis an.

Grüße
Gernot
Das Gesetz macht alle gleich, doch Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden.
Niva M 2012 LPG BRC
R100GS PD
Rostgestell
 
Beiträge: 455
Registriert: 6. Mai 2012, 21:07

Re: LIMA versetzen

Beitragvon csc » 27. April 2013, 19:32

Bin heute endlich dazu gekommen umzubauen. Zunächst mal ein ganz dickes Lob an Rolf: das hat alles ohne Nachbearbeitung gepasst ! Ich habe auch den Kabelbaum aufgetrennt um die Verlängerung der 4 Leitungen zur Lima zu sparen. Das braune Kabel und das dünne sind mehr als ausreichend lang, die zwei violetten sind knapp, aber es passt. Das einzige was man noch zusätzlich braucht ist eine Schraube Din 931 8x80 zur Befestigung der Lichtrmaschine auf dem Halter.

Den alten Hydraulikschlauch der Lenkung habe ich aufgeflext, dann kann man die beiden Ringösen wieder verwenden. Montag lasse ich die beiden alten Ringösen auf einen 85cm Schlauch aufpressen (hab drangehalten, müßte lang genug sein), dann wird der Niva fertig.

Das zweite dicke Lob geht an den Dreher vom Horst. Das Distanzstück für den starren Lüfter passt perfekt, den habe ich heute direkt mit montiert, wo der Kühler schon mal draußen war.

Grüße, Christian
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1382
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Uli1979 » 29. April 2013, 17:38

Der zweite Schwung Teile ist seit heute auch auf dem Weg!

Nochmal Danke an alle für die teils sehr großzügigen Sprizkostenzuschläge... wir haben am WE königlich gespeist .,.
Es is doch immer das Gleiche, nur anders....

guckst Du: http://www.youtube.com/user/Grobstollig

Sprinter 316CDi (Alltagsauto, Zugfahrzeug, Zweitwohnung, Teiletaxi)
Niva Only Bj. 2008 (zum Reisen, Fischen und Spaß haben)
Yamaha SR 500 Bj. 1979 (stillgelegt, wartet auf Wiederbelebung)
U403 Bj. 1968 OM352 (im Aufbau, Forst- und Sonntagsfahrzeug)
Benutzeravatar
Uli1979
Moderator
 
Beiträge: 4689
Registriert: 12. April 2008, 12:00
Wohnort: Finning

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Fanto » 29. April 2013, 18:17

"... wir haben am WE königlich gespeist"

Habts euch auch verdient
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3399
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Marcel1505 » 29. April 2013, 18:19

Danke für den schnellen versand.
Kann mir nochmal jemand kurz sagen wie lang der riemen sein muss ohne servo?
Hatte es mal gelesen aber find es Grad nich.
MfG der Marcel


Lada Niva '01 1,7SPI nen bissl´höher, nen paar andere Räder, ein perfekt überholtes Getriebe und das supermegageile kurze VTG vom Olaf Vogel. Eine Winde an der Front, ein stabiler Unterbodenschutz unten drunter und durch Rolf´s Hilfe eine nach oben gesetzte LiMa. Leider verkauft :(

Land Rover Defender 90 TD5 mit großen LLK, geänderter Auspuffanlage und SKN Mapping. 2 ARB Achssperren. FOX Racing Shocks, ORE Achslenker, überall Polybuchsen. Verstärkte Homokineten, Steckachsen mit Abrisskante und Mitnehmer von KAM. Verstärkte Lenk- und Spurstange. Elbe Doppelgelenkkardanwelle. 2 Optima Gelbatterien. Extec Stoßstange mit 6T Winde. Extec Unterfahrschutz. 2 Diffschutzplatten. 60 Liter Extec Zusatztank.
Benutzeravatar
Marcel1505
 
Beiträge: 595
Registriert: 21. Februar 2013, 09:54
Wohnort: Barchfeld

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Matze84 » 29. April 2013, 18:42

Hey Marcel,

schauh mal auf seite 11, da steht es mit Foto! Nur für die Lima sollte der 1237 sein!

Gruss Matthias
Lada Niva Bj06/2005,in Blau, Dotz, mit Kumho KL 71( sau geil der Reifen)
VW Fox 1,2 Bj 2006
matthiaskindler@icloud.com

Niva IG nr: 332
Matze84
 
Beiträge: 615
Registriert: 29. November 2010, 14:51
Wohnort: Hameln Pyrmont

Re: LIMA versetzen

Beitragvon Rostgestell » 3. Mai 2013, 14:57

Hallo Umbauer,

ich habe mir inzwischen mal vom hiesigen Hydraulikmann die Möglichkeiten erklären lassen. Für den Druckschlauch ist somit alles klar, dort werden verlötete Anschlüsse mit 45° auf die Ringaugen konfektioniert. Druckbelastung bis 180 Bar.

Was ist jetzt aber mit dem Rücklaufschlauch, welche Spezifikationen muss der denn haben? Aus den vorherigen Beiträgen schließe ich daß dieser einfacher und günstiger ist als der Druckschlauch, jedoch dieselben Abmessungen hat?
Nirgendwo steht aber leider welche Anforderungen der erfüllen muß. Ich würde jetzt unbedarft einfach zwei gleiche Druckschläuche kaufen wenn ich keine Zusatzinformationen bekomme.
Gibts denn Bilder vom fertig verbauten Bausatz mit erkennbaren Schläuchen?

Vielen Dank und viele Grüße
Gernot
Das Gesetz macht alle gleich, doch Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden.
Niva M 2012 LPG BRC
R100GS PD
Rostgestell
 
Beiträge: 455
Registriert: 6. Mai 2012, 21:07

Re: LIMA versetzen

Beitragvon KarstenWL » 3. Mai 2013, 15:09

Rostgestell hat geschrieben:.... Ich würde jetzt unbedarft einfach zwei gleiche Druckschläuche kaufen wenn ich keine Zusatzinformationen bekomme.
Gibts denn Bilder vom fertig verbauten Bausatz mit erkennbaren Schläuchen?...

So stehts auf Seite 11 und es gab keine Widerworte.
Tschau

Karsten

Bild
21214 MPI Euro5 ABS Bj. 2012, VW Scirocco Typ 13 2.0 TDI 2010, BMW K1100RS 1993, Honda CX500 (Güllepumpe) 1980
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 1244
Registriert: 21. November 2012, 00:45
Wohnort: 21629 Neu Wulmstorf

Re: LIMA versetzen

Beitragvon csc » 3. Mai 2013, 15:26

Ein druckfester Rücklaufschlauch 1SN oder 2SN mit Metallgeflecht ist viel zu steif und unnötig hier. Der Original-Rücklaufschlauch hat nur eine Gewebeeinlage. Nimm den mit zu deinem Hydraulikexperten und lass dir ein Stück identischen Schlauch DN16 , Länge 110 cm zuschneiden, das passt.
Ich hab noch ein Stück 2SN DN16 hier, den kriegt man nie im Leben an das Plastik Vorratsgefäß, ohne den Anschluss abzubrechen.

Den Schlauch mit Gewebeeinlage machst du im Wasserkocher heiß, dann kannst du ihn recht einfach über den Anschlußstutzen am Vorratsgefäß schieben.
Zum Thema Hydraulikexperten: Ich war in Düsseldorf bei Pirtek, da hat man mir für sehr kleines Geld (Summer per PN) die beiden Original Ringanschlüsse auf den mitgebrachten DN10 Schlauch aufgepresst und mir das Stück DN16 mitgegeben.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1382
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein in Trial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste